Hamburger Dragqueens verhöhnen die Bundeswehr

Die Fakten zeigen, dass Deutschland nicht der beste Ort für die Bereitstellung von rechts politischen Ressourcen wie dieser Blog ist. Selbst der kürzliche Streit zwischen Merkel und Horst Seehofer wirkte wie Beschwichtigungstheater. Das Hauptanliegen daran, über Deutschland zu schreiben, ist meiner Meinung nach kein Versuch, Einfluss auf das zu nehmen, was dort geschieht, sondern als Warnung für den Rest der weißen Welt, wohin die Politik der Eisernen Jungfrau und damit meine ich nicht die Band Iron Maiden ein Land, ja gar einen Kontinent führen wird.

Was die Sodomiten in Berlin machen, lässt die Weimarer Ära nun wie ein puritanisches Dorf erscheinen. Man könnte darüber nachdenken, den Deutschen für den Rest ihres Daseins das Wahlrecht zu entziehen.

Und doch flammte dort gestern ein göttlicher Funke auf, als ein Mainstream-AfD-Politiker und bedeutender Lokalmatador in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, auf Twitter ein Meme publizierte, welches das“deutsche Militär damals und jetzt“ zeigt und besagt, dass Nazi-General Rommel besser sei als Transen.

Queer:

Lee Jackson und Barbie Stupid im Fahrschulpanzer

Anlass des „Landesverrat“-Tweets war die Veröffentlichung mehrerer Fotos der beiden Travestie-Darsteller Lee Jackson und Barbie Stupid am 5. Juli auf der offiziellen Facebook-Seite der Bundeswehr in Baden-Württemberg. Die beiden Dragqueens, die in Hamburg Kieztouren anbieten und seit März miteinander verheiratet sind, besichtigten zweieinhalb Stunden lang das Kraftfahrtausbildungszentrum Simulator der Rommel-Kaserne in Dornstadt bei Ulm und fuhren unter anderem in Fahrschulpanzern mit. Bereits der Facebook-Post der Bundeswehr erhielt über 1.000 Kommentare, darunter zahlreiche homo- und transphobe Reaktionen.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2184693135098738&id=1716933468541376

Die Bundeswehr wurde nun offiziell homosexualisiert und entmannt. Aus einer disziplinierten, leistungsstarken, gewinnorientierten Kampfeinheit wurde mit diesem Post der Bundeswehr das deutsche Militär offiziell zu einem schwachen Haufen liberaler, nicht ernst zu nehmender Homosexueller mit Fäkalien an der Penisspitze deklariert. Na dann kann der Grenzschutz ja kommen!

8 Gedanken zu “Hamburger Dragqueens verhöhnen die Bundeswehr

  1. Ich hätte mich niemals als Soldat neben solch degenrierte Kreaturen lächelnd in Positur gestellt.
    Diese soldatischen Widerwärtigkeiten und meine Beobachtung, wie in unserer Stadt in die hiesige Synagoge 8 oder 10 Soldaten im Offiziersrang dort vermutlich ihre Weisungen abholten, bringt mich in die Ernüchterung, dass der ganze Bundeswehr-Abschaum auch weiterhin auf der Seite des volksmörderischen Systems stehen wird.
    Wenn man sagt, am Hosenanzug klebt Blut, so trifft das auch auf das BRD-Militär wie auch auf alle obereren Chargen der Polizei uneingeschränkt zu.
    Das Volk steht allein. Um so schlimmer, wenn in objektiver Betrachtung erkannt werden muß, in welch desolater geistigen Verfassung selbst die sogenannte Freiheitskrieger + Heimatschützer (Jammerkreaturen) sind.

    Gefällt mir

  2. Eine Komödiantische Meisterleistung. Manchmal ist dein eigener Standpunkt allerdings nur schleierhaft erkennbar. Die Fehler in Rechtschreibung und Grammatik sind vermutlich durch deine Nationalität zu erklären, jedoch wirken sie im Hinblick auf deine außergewöhnlich Intelligente Wortwahl etwas verwirrend. Deine Kreativität ist beeindruckend. Rhetorische Figuren manchmal etwas merkwürdig (bedeutend + Lokalmatador?) erscheint mir abwertend. Desweiteren ist mir unklar ob du im ersten Satz rechtspolitisch oder rechts politisch meinst, da wäre noch Klärung erforderlich. Und achja…. die Bundeswehr; a.k.a. „disziplinierte, leistungsstarke, gewinnorientierte Kampfeinheit“ macht deinen Post doch eeeeeeeeeeeeeeetwas zweifelhaft, denn auch wenn du nicht aus Deutschland kommst, wie ernst man die Bundeswehr nehmen sollte sieht man sogar im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, nämlich eher weniger. Und wenn dir diese als Quelle zu zweifelhaft sind, dann Besuch unser freies Land doch mal und schau dir selber an wies in nem Trainingscamp der Bundeswehr so aussieht. Da war ich nämlich grade 9 Monate und ich kann dir sagen es ist genauso lustig wie auf dieser Website.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s