Emmanuel Macron: „Ein Rothschild Banker, der nie Geld verdient hat, die ultimative Definition eines Loosers“

Steve Bannon scheint im Versuch zu sein, die neue Figur als Guru für die nationalistischen Parteien Europas einzunehmen. Vor kurzem hielt er in Rom eine Audienz vor verschiedenen europäischen „Populisten“. Jetzt, in einem Interview mit der französischen Zeitschrift Valeurs Actuelles, geht er auf Emmanuel Macron ein, der letzte Woche vor den „aufsteigenden Aussätzigen“ (gemeint ist hier die politische Rechte), dem „Nationalismus, der wiedergeboren wird und den geschlossenen Grenzen, die manche Leute vorschlagen“ warnte.

Valeursactuelles:

Wir wurden als bedauerlich, obskurant und jetzt als Leprakranke bezeichnet

Die Franzosen erkennen, wie sehr Macron in Verlegenheit geraten ist. Er ist ein Rothschild-Banker, der nie Geld verdient hat, die ultimative Definition eines Verlierers. Er würde seine Seele für nichts verkaufen. Macron träumt davon, jemand zu sein. Er möchte eine historische globale Figur sein, er denkt, er ist ein neuer Napoleon. Außer Autorität kommt nicht aus der Vorstellung, sondern aus der Realität. Und die Realität ist, dass Macron spricht, während Salvini und Orban handeln.

Macron widmet all seine Energie dem Versuch, die populistische Welle einzudämmen, und das ist alles, wofür er in Erinnerung bleiben wird. Aber es ist unmöglich, es zu stoppen. Macrons Ablaufdatum nähert sich schnell! „

– Steve Bannon

2 Gedanken zu “Emmanuel Macron: „Ein Rothschild Banker, der nie Geld verdient hat, die ultimative Definition eines Loosers“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s