Was bedeutet „Menschsein“? Wann bin ich ein Mensch?

Sanfte Riesen

Wenn man sich eingehend mit den tief sitzenden Wünschen der Mädels dieser Welt beschäftigt findet man bald heraus welches Wunschbild Frauen von uns Männern in sich tragen. „Sanfte Riesen“ möchte ich es einmal nennen! Männer, deren Sanftheit sie zugleich stark wie Riesen werden lässt, deren Auftreten sowohl zart als auch standfest ist, deren Weisheit und Güte die eines Dietrich Bonhoeffers erreicht dessen königliche Haltung auch auf seinem letzten Gang noch sichtbar war. Man kann diese Bandbreite die da gewünscht wird eigentlich nur mit der Bildersprache beschreiben, denn die Mädels dieser Welt wünschen sich Löwen die so sanft wie Lämmer, Bären die so zart wie Rehkitze und Adler die so verspielt wie kleine Hasen sind. Und was das Wichtigste dabei ist, dass sie diese Eigenschaften nie auch nur für einen Moment verlieren, dass sie diese nicht aufsetzen sondern es ihre Wesensart ist! Früher hätten wir wohl den Kopf geschüttelt und diese Wünsche als unerfüllbar abgetan, aber nachdem wir nun wissen, dass man lediglich den Gang zur Erleuchtung gegangen sein muss um ein solcher Löwen-Lamm-Mann zu werden brauchen wir doch diesen nur noch zu gehen, dann klappt das vielleicht auch mit der Nachbarin!

Starke Engel

Zu den „sanften Riesen“ passen natürlich vor allem solche Frauen, die nach ihrem Weg zur Erleuchtung ebenfalls in vielerlei Hinsicht gewandelt auf Erden leben. Zart wie Tauben aber stark wie Löwinnen könnte man die jugendlichen Frauentypen nach dieser Konversion beschreiben und mütterlich-wärmend wie eine Milchkuh und zudem so beweglich wie ein Fischlein ist eine recht passende Beschreibung für den mütterlichen Typ. Sicher, auch hier erscheint die Bandbreite der Persönlichkeitsmerkmale zunächst als nicht realistisch und doch verhält es sich genau so. Königinnen mit der Anmut von Lilien, Feen mit der Festigkeit von Bärenmüttern und sowohl die jugendlichen als auch die mütterlichen Typen strahlen die Kraft starker Engel aus. Sie haben sich von allen Ängsten befreit und können gerade deswegen den Schutz und die Partnerschaft „sanfter Riesen“ genießen. Der Traum erleuchteter Männer eben!

Ein Gedanke zu “Was bedeutet „Menschsein“? Wann bin ich ein Mensch?

  1. Mann und Weib, eine Polarität.
    Löwe und sanft ist eine weitere.
    Bonhoeffer finde ich nicht so gut, die Type war schließlich Paulinist und kein Hermann der Cherusker.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s