Das Platzen der Mutter aller Finanz-Blasen hat begonnen

Gute Nachrichten: Eine der größten Finanz-Blasen in der Geschichte der Menschheit ist bereit, sich in Luft aufzulösen. Laut einer Studie von UBS bilden sich an vielen Aktienmärkten dieser Welt riesige Blasen, u. a. in London, Toronto, München, Stockholm.

Aufgeblähte Finanzmärkte, Studie von UBS

Vorallem London hat mit Problemen zu kämpfen. Man betrachte die Entwicklung des Immobilienmarktes in London. 2007 betrug der Preis für eine Immobilie auf dem Höhepunkt bevor die Wirtschaft kollabierte $300.000. Heute, 2018 beträgt der Preis für eine Immobilie $500.000. Diese Preise sind im Vergleich mit den durchschnittlichen Einkommen eines Engländers absurd.

Entwicklung der Immobilienpreise, London

Der Grund, wieso die Immobilienpreis in den letzten Jahren rapide anstiegen, waren Investitionen von ausländischen Investoren, wie Russland und dem Mittleren Osten, die ihr Geld in die Immobilien in London pumpten.

Aber wo sind diese Investoren derzeit? Sie sind verschwunden und ziehen ihr Guthaben aus den Londoner Immobilien heraus, wie ein aktueller Artikel der cityam offenbart.

Cityam:

Führende Ökonomen haben davor gewarnt, dass das Vereinigte Königreich auf einen Zusammenbruch der Immobilienpreise zusteuere, der seit den frühen 90er Jahren nicht mehr gesehen wurde, was die Eigenheimbesitzer in negatives Eigenkapital stürzen könnte.

„Wir erwarten eine deutliche Korrektur der Immobilienpreise. Ich denke, wir sehen Anzeichen dafür, dass die Korrektur beginnen könnte“, sagte Paul Cheshire, Professor für Wirtschaftsgeographie an der London School of Economics, am Sonntag mit der Daily Mail und warnte dass [die Immobilien] bis zu 40 Prozent fallen könnten.

Historisch scheinen Trends immer in London zu beginnen und verbreiten sich dann über den Rest des Landes. In der Hauptstadt sehen Sie bereits jetzt, dass die Immobilienpreise weniger schnell steigen als in anderen Teilen Großbritanniens. „

Er sagte, dass ein Rückgang der Realeinkommen einen Crash auslösen könnte. Die Inflation erreichte im Juni ein Vierjahreshoch von 2,9 Prozent und die Löhne halten nicht Schritt.
„Wenn der Brexit über längere Zeiträume zu einer Rezession und / oder zu einem langsamen Wachstum führt, ist ein längerer und schwerer Abschwung wahrscheinlicher als ein kurzlebiger und milder“, fügte LSE-Professor Christian Hilber hinzu.

Ein weiterer Artikel der Guardian lässt ebenso tief blicken. In London finden sich derzeit eine Reihe von „Geisterhäuser“, da die Investoren die super teuren Immobilien nicht mehr zahlen und sich aus London zurückgezogen haben. Folglich stehen dort eine Reihe von Luxusimmobilien leer. Gründe hierfür sind 1. die künstlich aufgeblähten Finanzmärkte und 2. der Brexit.

The Guardian:

Mehr als die Hälfte der 1.900 Ultra-Luxus-Apartments, die letztes Jahr in London gebaut wurden, konnten nicht verkauft werden, was die Befürchtung aufkommen ließ, dass die Hauptstadt mit Dutzenden von „noblen Ghost Towers“ verlassen werden könnte.

Die protzigen Wohnungen, mit privaten Fitnessstudios, Schwimmbädern und Kinosälen, liegen leer, da Hunderttausende von Möchtegern-Erstkäufern darum kämpfen, ein bezahlbares Zuhause zu finden.
Die Gesamtzahl der unverkauften Luxus-Neubauwohnungen, die selten mit weniger als 1 Mio. £ beworben werden, hat jetzt ein Rekordhoch von 3.000 Einheiten erreicht, da die reichen ausländischen Investoren, denen sie gebaut wurden, aufgrund der Brexit-Unsicherheit Großbritannien den Rücken kehren.

Das gleiche Drama offenbart sich ebenso in anderen Städten wie beispielsweise in Vancouver, Kanada und Toronto.

Quelle
Vancouver Bewohner würden fast 88 Prozent ihres Haushaltseinkommens benötigen, um ein Haus zu kaufen, während Toronto Einwohner mehr als 74 Prozent ihres Einkommens benötigen würden, um die Kosten zu bedecken, sagte die RBC Studie.

Die Erschwinglichkeit von Wohnraum in Kanadas teuerstem Markt – Vancouver – befindet sich auf „Krisenniveau“, heißt es in einer neuen Studie, die besagt, dass die Wiederbeschleunigung der Immobilienpreise zusammen mit den höheren Zinsen die Besitzkosten wieder „zuschlägt“.

Die Kosten für den Kauf eines Eigenheims in Vancouver erreichten laut der am Dienstag veröffentlichten RBC Housing Affordability Measures-Studie den höchsten Stand seit Beginn des ersten Quartals dieses Jahres.

2 Gedanken zu “Das Platzen der Mutter aller Finanz-Blasen hat begonnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s