Jüdin Albright: Amerika soll sich von Illegalen überfallen lassen, damit Europa es nachahmt

Madeleine Albright – die behauptet, ihren „jüdischen Hintergrund“ erst 1996 entdeckt zu haben – hat ein Buch geschrieben, in dem angedeutet wird, dass Trump und die Anti-Einwanderungskräfte in Europa „faschistisch“ sind. Sie erschien heute Morgen in der Andrew Marr Show, um das Buch zu promoten.

Auf die Frage nach der Politik, illegale Migrantenkinder von den Eltern der Invasoren wegzunehmen, beschreibt sie als „unamerikanisch“ und besteht darauf, dass „in den USA viel Platz für Menschen ist“.

Eines ihrer Argumente dafür, dass die USA es ihren Invasoren leicht machen, ist interessant: „Wenn wir sie hier nicht reinlassen, haben wir keine Glaubwürdigkeit, wenn wir den Europäern befehlen, sie dort hineinzulassen.“

„Es macht es sehr schwer für Amerika, den Europäern zu sagen, was zu tun ist, wenn wir nicht selbst herausfinden, wie wir selbst menschlicher werden können.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s