Was zur Hölle ist eigentlich ein Neon-Nazi?

Andrew Anglin ist der Herausgeber des Dailystormer-Magazins (Tor notwendig) und derzeit der am meisten verfolgte Mann auf dem Planeten (aufgrund seiner politischen Meinung.) Andrew’s Familie wurde bedroht, er selbst wurde verfolgt, mit allen Mitteln versucht man den Mann mundtot zu machen.

Andrew hat einen gelungenen Artikel verfasst, in dem er die Frage erörtert, „was zur Hölle eigentlich ein Neon-Nazi ist?“ Diesen wunderbaren Beitrag möchte ich mit Euch teilen.

Andrew Anglin in Berlin, Screenshot. Video: https://youtu.be/miqU6qYG_FY

Ein Beitrag von Andrew Anglin

Viele Zurückgebliebene, Arschlöcher und autistische Menschen haben mich kürzlich auf der Straße und im Supermarkt wie folgt angesprochen „Hey Kerl, was zum Teufel ist eigentlich ein Neon-Nazi?“
Und meine Reaktion war „Whoa Kumpel, halt mal ein bisschen den Ball flach.“ Und dann sagte ich: „Die einfachste Antwort darauf wäre, Ich bin einer‘.“

Aber natürlich sind einfache Antworten für die geistig Suboptimierten selten befriedigend. Sie wollen komplexe Erklärungen, da sie nur dann zufrieden sind, wenn die Antwort so kompliziert ist, dass sie sie nicht verstehen können. Dies bestätigt ihnen die Legitimität der Erklärung.
Fangen wir also am Anfang an.

Der erste Neon-Nazi war der arische Superhuman Zach Morris.

Sein Kampf war der ewige Kampf, den wir alle kennen:
Überwindung eines schmierigen Einwanderers, der versuchte, Drogen zu verkaufen und Frauen zu vergewaltigen.

Eine hochnäsige Negerin hinhalten, die sich ihm 24h anbiedert.

Versuchen, die heißeste, sexieste Hündin aus dem ganzen Block zu f*cken.

Und natürlich, die List des ewigen Dämonenjuden zu bekämpfen.

Am Ende deportiert er den Migranten, bezwingt die Negerin und zwingt sie in die Sklaverei, vergast die Hakennase und fick* die Schlampe.

Dies ist die ewige archetypische Geschichte der Suche des wahren arischen Helden.
Dieser uralte germanische Mythos, der angeblich vom mythischen Volkshelden und Elfenmagier Varg Vikernes erzählt wurde, diente als Inspiration für die esoterischen Werke von Julius Evola.

Du siehst, nichts im Leben ist einfach. Es gibt keine einfachen Erklärungen für die Bedeutung der Dinge. Einige Dinge, verwirren einfach noch mehr, wenn man versucht, sie zu erklären. Zum Glück ist das nicht eines dieser Dinge. Zack Morris ist der Held, den wir alle sein wollen.

Das ist die Kernwahrheit des esoterischen Neonazismus.

Ein Neon-Nazi ist jemand, der versucht, den Kern dieser Kernwahrheit zu verkörpern.

Jeder, der wie Zack Morris werden möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s