Deutsche Tafel reagiert auf steigende Empfängerzahlen von 29 auf 75 Prozent seit 2015

„Der soziale Staat wird unter dem Druck einer großen Zahl von Einwanderern zusammenbrechen, die nur empfangen, aber nicht beitragen.“ – Sie haben wahrscheinlich schon einige Male in dieser Richtung gelesen. Diese Aussage wird durch Fakten und einfache Mathematik gestützt.

Otto von Bismarck legte mit der Einführung von Sozialversicherungen vor mehr als einem Jahrhundert den Grundstein für den deutschen Sozialstaat – eine glorreiche Errungenschaft der modernen Zivilisation. Dennoch sollte der Sozialstaat, wie wir ihn kennen, von der Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung unterstützt werden, um den Bedürftigen zu helfen. Das ist natürlich auch heute noch so, aber die Zahl der Menschen, die zum Sozialstaat beitragen, schrumpft nicht zuletzt aufgrund demographischer Probleme wie sinkender Geburtenraten der Deutschen und damit geringerer Bevölkerung zur Unterstützung des deutschen Sozialstaates. Leider steigt die Anzahl der Empfänger ständig.

Eine traurige Tatsache ist, dass Menschen, die ihr ganzes Leben lang gearbeitet haben, auf unangemessen niedrige Leistungen angewiesen sind. Manche Menschen können sich nicht einmal die grundlegendsten Dinge leisten, die den seit langem bestehenden Niedergang des deutschen Sozialstaates zeigen. All dies führt zur Existenz von Organisationen wie Die Tafel , einer Lebensmittelbank, die gespendete Lebensmittel sammelt und sie für relativ billige Gelder an Menschen verteilt, die am meisten Hilfe benötigen. Die Anzahl dieser Leute – Sie haben es vielleicht erraten – steigt weiter.

Das konnte natürlich nicht ohne Konsequenzen kommen. In der deutschen Stadt Essen hat die lokale Tafel kürzlich angekündigt, dass sie Lebensmittel von nun an nur an Personen mit einem deutschen Personalausweis verteilen wird. Aufgrund der Flüchtlingsaufnahme in den letzten Jahren …“, erklärt die Organisation, „ist die Zahl der Ausländer unter unseren Kunden auf 75 Prozent gestiegen (…).“

Vor drei Jahren lag diese Zahl bei 29 Prozent. Der Vorsitzende der Essener Tafel erläuterte diese Maßnahme weiter mit der Aussage: „Wir haben den Eindruck, dass ein Verdrängungsprozess stattgefunden hat“, und er stellte fest: „Respektlosigkeit gegenüber älteren Frauen“, was dazu geführt hat, dass letztere sich vor jungen Männern fürchten die Fremdsprachen sprechen und Angst haben, aufzutauchen, um ihr Essen abzuholen.

Die ersten Menschen, die Rassismus in diesem sehr vernünftigen Schritt spürten, konnten nicht lange auf sich warten. Katarina Barley, Sozialministerin und sozialdemokratische Partei, kritisierte die Entscheidung ebenfalls. Sie ist seit 2013 Mitglied der Regierung, und natürlich ist sie verantwortlich für dieses Durcheinander, was dazu geführt hat, dass die Essener Tafel solche Maßnahmen ergriffen hat.

Leider ist nicht nur Essen betroffen. In Crivitz wird die Verteilung von Nahrungsmitteln von der örtlichen Tafel nun von der Polizei bewacht, nachdem diese bestätigt hat, dass sich Migranten in die langen Warteschlangen gedrängt haben. Die Mitarbeiter berichteten, dass sie durch die Vorfälle Angst bekamen, da auch Migranten versuchten, den Eingang zu durchbrechen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Deutsche Tafel reagiert auf steigende Empfängerzahlen von 29 auf 75 Prozent seit 2015

  1. Demütigung und Erniedrigung der Deutschen ist Teil unserer „Befreier“ und deren Kollaborateure (sog. „Volksvertreter“) zur beschlossenen Auslöschung der Rest-Deutschen, deren Eltern bzw. Großeltern nicht bereits im Bombenterror ermordet wurden.

    Während der Dreck dieser Welt zu endlosen Millionen mit dem Versprechen auf fette Beute als unsere Schlächter ins Land gelockt wird oder sogar als „Familiennachzug“ deklariert, direkt aus den Löchern in den Weiten Groß-Elendistans gekratzt und hier eingeflogen wird, wird das eigene Volk in den Dreck getreten.

    Die monatlichen Kosten für jede hier in den Müllkommens-Centern verklappte Migratte beläuft sich auf mindestens 5000 Euronen; behauptet das Steinzeit-Viech, unter 18 Jahren zu sein, verdoppelt und verdreifachen sich die Kosten.

    Während diese Steinzeit-Viecher bestens gekleidet, genährt und untergebracht, raubend und mordend durch unsere Städte marodiert, suchen nur wenige Schritte weiter unsere Älteren in den Mülltonnen nach Nahrung, weil es ihnen faktisch sogar verboten ist, selbst die Abfälle von den Tafeln zu erbetteln.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s