„Einzigartiges historisches Experiment“: Eine mono-ethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische verwandeln

Yascha Mounk, ein in Deutschland geborener Mann mit jüdischen Eltern, jetzt Dozent an der Harvard University, erklärt einer sympathischen deutschen Journalistin, warum die europäischen Völker momentan so unzufrieden mit der Politik sind: „Wir wagen es hier, ein einzigartiges historisches Experiment umzusetzen: EINE MONO-ETHNISCHE, MONOKULTURELLE DEMOKRATIE IN EINE MULTIETHNISCHE ZU VERWANDELN“

Advertisements

3 Gedanken zu “„Einzigartiges historisches Experiment“: Eine mono-ethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische verwandeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s