Warum der Feminismus Dritte-Welt-Zustände herbeiführt TEIL 1

Derzeit gibt es in Afrika und in muslimischen Ländern eine sehr hohe Geburtenrate. Die durchschnittliche Geburtenziffer beträgt 4 in Afrika und 3,1 in muslimischen Ländern. Afrika wird voraussichtlich bald die 4 Milliarden-Grenze und die muslimischen Länder die 1 Milliarden-Grenze überschreiten. Alleine der afrikanische Staat Nigeria allein wird bis zum Jahr 2050 voraussichtlich 400 Millionen Menschen zählen. In den meisten lateinamerikanischen Ländern gibt es eine positive Geburtenrate, mit Ausnahme von Brasilien. Die Geburtenrate ist auch in Indien positiv.

https://de.actualitix.com/land/wld/geburtenrate.php

Geburtenrate nach Nationalitäten, Quelle: de.actualitix.com

Auf der anderen Seite beträgt die weibliche Geburtenrate in den USA 1,75, in Europa 1,5 in Kanada 1,5. Im Falle einer Rassenmischung werden mehr als 2,1 Geburtenraten von weißen Menschen benötigt, um die weiße Bevölkerung zu erhalten. Selbst in westlichen Ländern mit relativ hohen Geburtenraten sind die Menschen, die Kinder haben, normalerweise nicht weiße Frauen, da mehr als 50 Prozent der Neugeborenen in den USA und mehr als 38 Prozent des französischen Neugeborenen bereits braun häutig sind. Weiße weibliche Fertilisationsraten sind in allen westlichen Ländern negativ. Aus diesem simplen Grund werden die weißen Menschen auf diesem Planeten verschwinden, wenn sie ihr Verhalten nicht ändern.

36B81D4400000578-3715617-image-a-13_1469872253479

Geburtenentwicklung und Prognose: Afrika, Mittlerer Osten und Europo. Quelle: unz.com

In allen feministischen Ländern mit Frauen in den Regierungen haben weiße Menschen negative Geburtenraten, die zum Verschwinden der einheimischen Bevölkerung führen, wenn die Geburtenraten der Einheimischen gegenüber den Schwarzen nicht erhöht wird. Weiße in den USA werden in 300 Jahren ausgestorben sein. In allen feministischen Gesellschaften finden sich ausgeprägte Dritte-Welt-Faktoren wie

  1. eine Senkung des Intelligenzquotientens
  2. Rassemischung mit Schwarzen
  3. Konvertierungen zum Islam usw.
Karte der Hautfarben, des IQ-Faktors, der Mordrate und Vergewaltigungsrate im Vergleich. Quelle: plus.google.com/+AnnaAnna8

Das feministischste Land der Welt – Schweden – mit einer lupenreinen feministischen Regierung stirbt gerade wegen der Einwanderung aus der dritten Welt aus. Die muslimische Geburtenrate wird die Weißen ersetzen. Das Resultat einer feministischen Regierung sehen wir in Schweden. Polen verfolgt eine rechtskonservative Politik und ist gänzlich frei von Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen auf seine Frauen.

Cover eines polnischen Politmagazins „Sweden, don’t rape me“, Foto: breitbart

Barbarei, um Lenin zu parodieren, ist die letzte Stufe des Feminismus. Sparta, wo Frauen sehr einflussreich wurden, starb aufgrund niedriger Geburtenrate. Im dekadenten Rom waren sie schließlich gezwungen, einzelne Leute zu besteuern, um sie zu heiraten und Kinder zu bekommen. Erinnern wir uns, was mit dem späten Römischen Reich passiert ist – niedrige Geburtenraten, die Menschen wollten nicht heiraten, Kindermord, Entvölkerung, extreme Promiskuität, Scheidungen, Luxusgesetze usw. All jene Faktoren finden sich auch im 21. Jahrhundert im Westen wieder. Die Massen von Menschen mit niedrigem IQ, die die Europäer überfluten sind nur das Symptom, nicht die Ursache. Sie sind genau wie die opportunistische Infektion, die einen bereits geschwächten Organismus ausnutzt. Die wahre Ursache ist jedoch das schwache Immunsystem des Organismus.

Luxus korrumpiert. Feminismus ist ein dekadentes Verhalten, das nur in reichen und mächtigen Ländern auftreten kann, die sich durch nichts bedroht fühlen und daher verschiedene Arten von dekadenten Verhaltensweisen betreiben können, die sie tatsächlich schwächen. J. Unwin fand heraus, dass eine Nation, nachdem sie erfolgreich geworden ist, in Bezug auf die Sexualmoral immer liberaler wird und dadurch ihren Zusammenhalt, ihren Impuls und ihren Zweck verliert. Der Effekt, sagt er, könnte unwiderruflich sein. Der britische Historiker Sir John Glubb bemerkte, dass der Protofeminismus in den späteren Stadien verschiedener Zivilisationen entstanden ist, bevor sie zusammenbrach. Dies sind die Stufen der Zivilisationen:

1. Das Zeitalter des Ausbruchs (oder Pioniere).

2. Das Zeitalter der Eroberungen.

3. Das Zeitalter des Handels.

4. Das Zeitalter des Wohlstands.

5. Das Zeitalter des Intellekts.

6. Das Alter der Dekadenz (wir stehen hier)

Der Rückgang einer hochentwickelten Zivilisation ist auch zu beobachten, da der westliche Anteil der Weltwirtschaft und -population ständig abnimmt und gleichzeitig der Westen zur am meisten verschuldeten Region der Welt geworden ist.

Das Zeitalter der Dekadenz ist geprägt von: Defensivität (zum Beispiel durch den Bau von Grenzmauern), Pessimismus, Materialismus, Frivolität, Zuwanderung von Ausländern, Feminisierung, Wohlfahrtsstaat, Schwächung der Religion. Dekadenz ist zurückzuführen auf zu lange Zeit von Reichtum und Macht. Selbstsucht, Geldliebe und Verlust des Pflichtgefühls.

7. Das Zeitalter des Niedergangs und Zusammenbruchs.

So zerstört sich der Feminismus selbst:

1. Er zerstört sich selbst aufgrund seiner niedrigen, negativen Geburtenraten, was zu einem Bevölkerungsrückgang der feminisierten Gruppe führt. (Das kann man deutlich in Europa beobachten, wo es Islamisierung gibt und europäische Kulturen und Völker sterben). In den USA sind liberale weiße Frauen die Gruppe mit der niedrigsten Geburtenrate und republikanische Staaten haben eine höhere Geburtenrate als liberale Staaten. Zufälligerweise oder nicht stammen die weißen Frauen mit der höchsten Geburtenrate aus Ländern, die Abtreibung verboten haben (Argentinien und Irland), oder aus religiösen US-Staaten wie Utah. Einer der Gründe, warum deutsche Frauen nicht für ihre Anti-Einwanderungs-Partei (die die deutsche Geburtenrate erhöhen möchte) wählen wollen, ist, weil sie keine Mütter sein wollen oder mehr als ein Kind haben wollen.

2. Er zerstört sich selbst, weil es dysgenisch ist (dumme Frauen haben mehr Kinder, während intelligente und berufstätige Frauen oft kinderlos sind). Zum Beispiel sind 40 Prozent der Frauen mit Hochschulabschluss in Deutschland kinderlos. Dies führt zu einem IQ-Abfall. Im Moment sinkt der IQ der westlichen Bevölkerung, und ostasiatische Studenten übertreffen nun die westlichen Studenten laut PISA-Studien, wobei einige osteuropäische Länder nun auch die westlichen Länder überflügeln. Umgekehrte Entwicklung: Frauen in Führungspositionen sind eher kinderlos.

Beispiel Economist Cover aus dem Jahr 2016: Ich sah 3 westliche Frauen darauf: Angela Merkel (0 Kinder), Hillary Clinton (1 Kind) und Janet Yellen (1 Kind). Weißt du was das heißt? Es bedeutet, dass diese Frauen dysgenisch sind. Dass die zukünftigen Frauen nicht so aussehen oder sich wie sie verhalten werden. Zukünftige Frauen werden wahrscheinlich braun oder muslimisch sein und dümmer sein als sie. Das ist ziemlich ironisch. Die erfolgreichsten Frauen sind heute diejenigen mit den schwächsten Genen. Daher sind sie aus evolutionärer Sicht nicht erfolgreich, und die Frauen der Zukunft werden nicht so aussehen oder sich so verhalten wie sie.
theec1.jpg
Economist Cover aus dem Jahr 2016. Foto: terra.md
3. Er zerstört sich selbst, weil Frauen laut verschiedenen Studien weniger fremdenfeindlich und ausländerfreundlicher sind als Männer. Sie werden alle Menschen willkommen heißen. Mit anderen Worten: Grüßen Sie die Flüchtlingskrise. Schweden, das am stärksten feminisierte Land der Welt, nahm bereitwillig mehr Flüchtlinge pro Kopf auf als alle anderen in Europa (hauptsächlich junge schwarze und islamische Männer). Und viele Menschen sagen,  Deutschland sei verrückt nach muslimischen Flüchtlingen. Nun, Schweden ist noch verrückter als Deutschland. 75 Prozent der westlichen Menschen, die zum Islam konvertierten sind Frauen, ebenso wie die große Mehrheit der Weißen, die sich mit Schwarzen vermischen. Je feministischer die politische Partei ist, desto mehr will sie die Grenzen öffnen. Feministische Gruppen verbündeten sich mit Muslimen, um gegen Donald Trump zu protestieren. Der Frauen-Marsch gegen Trump forderte offene Grenzen. Feministische Gruppen wie FEMEN und Pussy Riot unterstützen auch offene Grenzen. Kürzlich wurde festgestellt, dass britische Frauen nach Calais reisen, um Flüchtlingen zu helfen und im Flüchtlingslager „Dschungel“ Sex mit ihnen zu haben. Schwedische Frauenhelferinnen haben systematisch Sex mit den Flüchtlingen. Dies geschieht auch in vielen anderen europäischen Ländern. Glauben Sie, dass Frauen in Europa nicht wissen, dass es hauptsächlich junge männliche Migranten sind?
81fe2-49.jpg

Dir gefällt dieser Artikel? Dann unterstütze diesen Blog mit einem Abonnement oder einer Spende über diesen Link.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum der Feminismus Dritte-Welt-Zustände herbeiführt TEIL 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s