Israeliten erstellen Fake-Profil um Sebastian Kurz zu diskreditieren 

Screenshots der gefakten Facebookseite von Sebastian Kurz. Foto: diversity macht frei

Wie viele Geschichten über unsere Freunde aus dem Osten, ist diese kompliziert. Die kurze Version davon ist, dass ein israelischer Yude, Tal Silberstein, der als Kampagnenberater für die Österreichische Sozialistische Partei arbeitete, gefälschte Facebook-Seiten erstellte, die rassistische und antisemitische Parolen ansprachen, um den führenden Kandidaten der konservativen österreichischen Volkspartei, Sebastian Kurz, zu diskreditieren.

Um Kurz zu schaden, gründeten Silberstein und sein „Team von Israelis und Österreichern“ zwei gefälschte „rechtsextreme“ Facebook-Seiten, von denen einer behauptet, Kurz zu unterstützen („Wir für Sebastian Kurz“ der andere dagegen „Die Wahrheit über Sebastian Kurz“). Auf der Oppositionsseite wurden antisemitische Motive verwendet, die behaupteten, Kurz sei mit George Soros verbunden.

Ex-SPÖ-Berater Tal Silberstein

Ex-SPÖ-Berater Tal Silberstein, ein Mann jüdischen Glaubens. Foto: profil.at

Die „unterstützende“ Seite verwendete „politisch rechte“ Rhetorik über Migranten, angeblich um Kurz zu diskreditieren, indem suggeriert wurde, dass er extremistische Zugehörigkeiten pflegt. Als Kurz schließlich Stellung bezog: „Wir brauchen keine Silbersteins, die sich in unsere Angelegenheiten einmischen“, wurde Sebastian Kurz des Antisemitismus beschuldigt!

Haaretz:

„Eine Reihe seiner politischen Konkurrenten sowohl als auch österreichische Medien kritisierte Kurz‘ Kommentar wegen seiner Verwendung des Begriffs „Silbersteins“ als kollektiven und negativen Titel mit klaren jüdischen Konnotationen. Ulrike Lunacek, Kandidatin der Grünen und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, sagte, die von Kurz gewählte Sprache „sät Hass“ und ruft die Kandidaten auf, ihre Worte sorgfältig auszuwählen. Sebastian Reinfeldt, Politologe aus Wien, schrieb: „Kurz scheut keine antisemitischen Begriffe.“

KurzSilberstein.PNG

Screenshot Haaretz, Foto: diversity macht frei

Dieses Beispiel zeigt uns einmal mehr die teuflische Potenz des Antisemitismus-Konstrukts. Yuden können den Antisemitismus bewusst zu politischen Zwecken verwenden, wenn es jemand wie Sebastian Kurz wagt, ihr Verhalten öffentlich aufzuzeigen, dann ist das immee Antisemitismus!

Der Skandal hat die österreichische Politik erschüttert, was Sebastian Kurz keinen Schaden zufügte.

Tal Silberstein scheint übrigens ein ein Mann zu sein, der Korruptionen liebt. Er ist wie der Harvey Weinstein der internationalen Politik. Im August wurden er und sein Freund, der israelische Milliardär Beny Steinmetz, wegen Geldwäsche in Israel verhaftet. Aber das scheint nur ein kleiner Teil der epischen Geschichte der Betrügerei zu sein, an der sie beteiligt waren.

Haaretz:

„Israelische Medien berichteten im Dezember, Steinmetz sei verdächtigt worden, den ehemaligen Führer Guineas und seine Frau für die Rechte an der Mine Simandou, einer der größten Eisenerzquellen der Welt, zu bestechen. Die Steinmetz-Firma BSGR hatte zuvor ihre Abbaulizenz wegen Korruptionsvorwürfen in Guinea widerrufen.
2015 berichteten die rumänischen Medien, dass Steinmetz, ehemaliger Yitzhak Rabin-Chef Shimon Sheves und Silberstein, ein früherer Berater von Ehud Barak und Ehud Olmert, verdächtigt wurden, an illegalen Immobilientransaktionen beteiligt zu sein, die die rumänische Regierung mehr als 160 Millionen Dollar kosteten.“


Ein Beitrag von Diversity macht frei

Advertisements

19 Antworten zu „Israeliten erstellen Fake-Profil um Sebastian Kurz zu diskreditieren “

    • Maschy / Mose 4 /21 abs. 4/5/6/7/8/9

      @stefan Malsi…..So ist es….das blau weisse „Gebilde“ – Namens Israel ist von Weltbekannten Mördern – RÄUBERN – Rauschgifthändlern – Pädophilen – Zuhältern sowie LÜGNERN UND BETRÜGER zusammengestohlen worden und kann deshalb KEINEN BESTAND HABEN !!!
      SO will es das Ge-ist haben !!!
      Im März 2021 ist dieser SPUK vorbei !!!
      Der „Opiumtraum“ von Eretz Ischroel – vom NIL bis zum Euphrat wird sich NICHT ERFÜLLEN !
      Die Menschen heute W I S S E N Dank des „Netzes“ W E R der Falschspieler ist !

      bei antreffen diesen Siberstein Tal(er) VERHAFTEN und nach Auschwitz – 25 Jahre Steineklopfen !!!

      Gefällt mir

      Antwort
  1. Cora DeClerk

    Um das klar zu stellen:

    der „gute“ Mann hat nix mit nix zu tun, auch wenn es so aussieht, als wenn die andere, noch weit bestialischere Seite der Genital-Schnippler-Medaille involviert wäre.

    Auch in diesem Fall handelt es sich eindeutig um einen Einzelfall und „kill Amalek“ ist längst nicht mehr Konsens unter den Krummnasen.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Larry

    Wenn ein solch junger Bubi wie Sebastian Kurz mit gerade mal 31 eine derart steile Karriere hinlegt, dann sollte es doch sehr verwundern, wenn die „Auserwählten“ hier nicht in irgend einer Form die Hände im Spiel gehabt hätten. Natürlich erwartet man in diese Kreisen jetzt, daß Kurz auch weiterhin spurt, was zumindest in der Migrantenfrage im Moment nicht so aussieht. Wenn gegen Kurz jetzt die Antisemitismus-Keule geschwungen wird und gleichzeitig mit gefakten jüdischen Verbindungen gegen ihn Stimmung gemacht wird, dann verstärkt dies den Eindruck, daß Kurz mehr oder weniger der Kontrolle entglitten ist. Vielleicht sollte er beim Autofahren und beim Fallschirmspringen in Zukunft aufpassen. Auf jeden Fall scheint es für die „Auserwählten“ auch in Österreich derzeit nicht ganz so rund zu laufen.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Maschy / Mose 4 /21 abs. 4/5/6/7/8/9

      @LKr2……GENIAL ! Deshalb giebt es ca. 7 Milliarden „Ansichten“ unter den Menschen – weil ein jeder sieht es von SEINER SICHT AUS !
      Wenn wir nun anfangen würden nicht nur mit den Augen zu Sehen – welche uns – so wie von Dir oben dargestellt – ein „Falsches – Betrügerisches Bild Vermitteln“ – sondern endlich beginnen mit DEM HERZEN zu „Sehen“ – dann kommen wir der Wahrheit sehr schnell ganz nah – denn diese „Grandè Dame“ ist in JEDEM HERZEN ZUHAUSE !

      Allen einen Besinnlichen Sonntag !

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Texmex

    Liebe Anna,
    ich möchte auf einen Fehler im Titel aufmerksam machen.
    Die Israeliten sind ALLE Nichtjuden.
    Der Begriff ISRAEL wird von den Luden missbraucht.
    Das Verwaltungskonstrukt auf Stiftungsbasis mit selbigen Namen nennt sich unberechtigt so. Korrekt müsste es Judäa heißen. Geht aber nicht, weil Judäa uns den Krieg erklärt hat. Das wissen noch zu viele Leute.
    Die Story im AT geht so, dass sich die Juden von den Israeliten getrennt haben.
    Lügen wohin das Auge reicht. Und darüber hinaus. Betrifft nicht nur das Khazarenthema.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Maschy / Mose 4 /21 abs. 4/5/6/7/8/9

      jedenfalls ist der Name Kurz ein Jüdischer – man lässt einfach einen Buchstaben weg – in diesem Fall ein T – vom Jüdischen Kurtz zu Kurz…….es gibt da so ein Buch mit der Bezeichnung : Sourcebook for Jewish Genealogies and Family Histories ……

      Gefällt mir

      Antwort
  4. gefreiter

    Kurz und Macron, beide sind auffällig schnell die Treppe hoch gestolpert .
    Beide sind Rothschilds Angestellte, auch wenn es nicht danach aussieht, den ohne den Segen des Häuptlings kommt man nicht in diesem Tempo nach oben.
    Alles was Kurz faselt, muß erstmal umgesetzt werden und das wird nicht passieren.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  5. Franz Maier

    Das Faken und Betrügen wundert mich überhaupt nicht, scheint essentiell zu sein in manchen Kulturen. Wär mal interessant zu erfahren, wer alles bei diesem sog. Holocaust-Märchen gelogen und betrogen hat? Das war ja damals schon ein Stück weit einfacher den Leuten den Holo-Bären aufzubinden…

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Sebastian

    Typische Judenmasche.

    Wie leicht einem als einfacher Deutscher so etwas passieren kann:

    http://www.arbeitskreis-tristan.de.tl

    @ Anna Schuster

    Bitte mal lesen. Ich brauche eure Hilfe. Denn ich bin als Kind an eine jüdische Kinderschänder-Sekte geraten die gezielt deutsche Kinder entführen, vergewaltigen, verstümmeln und und auch ermorden. Und jetzt wollen sie mich mollathisieren .

    Die Polizei Berlin hat in einem extrem brutalen Mordfall an einem Kind nach Zeugen gesucht, und ich war so dumm mich zu melden. Seitdem werde ich von Staatsschutz und Justiz terrorisiert.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Maschy / Mose 4 /21 abs. 4/5/6/7/8/9

      @Sebastian…Wie soll die Hilfe aussehen welche Du erwartest ?…..Will man Dich Psychiatrisieren weil DU gegen die Päderasten angehst? Wegen Deinem Blog ?
      Den Fall Gustl Mollath kenne ich bestens – meine „Nachricht“ an die damalige Justizministerin und den Staatssekretär hat mich 3000.- Euro gekostet – aber wichtig ist – dass Mollath wieder frei kam nach 7 Jahren Psychiatrie !
      Wir werden von Wahnsinnigen Regiert und es wird zeit dass die „Burger“ endlich erwachen und den MUT aufbringen dagegen anzugehen !
      Das ist doch nicht mehr auszuhalten was in dieser Welt abgeht……

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      • sebastian

        @ Maschy

        Ja wegen dem Blog.

        Diese ganze Masseneinwanderung wird von Leuten betrieben die sich mit Morden an deutschen Kindern gegenseitig erpressbar machen…ehemalige Stasiverbrecher usw.

        Ich hatte auf meinem Computer Dinge gespeichert die die Polizei verschwiegen hatte und ich veröffentlichen wollte.

        Daraufhin hat der sog. Staatsschutz aus Fulda meinen FB-Account gefälscht, mir die Tür eingetreten und meinen Computer beschlagnahmt und das Amtsgericht Bad Hersfeld unter dem Richter Elmar Schnelle (JUDE) hat mich wegen Volksverhetzung verurteilt 🙂

        Jetzt wollen sie mich in die Psychatrie sperren. Dieser Helfershelfer in Roben haben es sogar gewagt ausgrechnet mich als Kinderschänder hinzustellen und gesagt ich wäre „wahnsinnig“ und ein Verschwörungstheorhetiker. Typische Judenmasche.

        Ich habe allerding ein paar Dinge auf der Pfanne die meine Glaubwürdigkeit beweisen. Und mein Bruder ist Rechtsanwalt, der mir glaubt.

        Leider habe ich jetzt keinen Rechner mehr 🙂 und meine Seite ist nicht wirklich aktuell, aber wäre schön wenn viele Leute davon erfahren.

        Das ich hier schreiben kann ist Hilfe genug. Danke schön.

        Guter Blog.

        Gefällt mir

    • Franz Maier

      @Sebastian: Namen nennen nicht vergessen. Wenn Leute die beruflich Kinderschänder verteidigen in ihrer Freizeit/in ihrem privaten Umfeld „geoutet“ werden kriegen die erhebliche Probleme.

      Gefällt mir

      Antwort
  7. Maschy / Mose 4 /21 abs. 4/5/6/7/8/9

    @Sebastian…solche Portale – genannt „Social Media“ solltest DU meiden – niemals würde ich mich bei Facebook oder Twitter usw. anmelden ! Alles was „gratis“ ist in heutiger zeit ist schon seeehr verdächtig 🙂
    alles Gute und „Operiere“ möglichst anonym – dieses System wird sich nicht mehr lange halten können – und vor allem NICHT VERGESSEN – die Muslime werden über kurz oder lang die Macht Übernehmen – so will es das „Gesetz“ der Resonanz – und die Musels hassen dieses Hinterfotzige Judenpack und werden sie niedermachen……

    Gefällt mir

    Antwort
    • Sebastian

      @ Maschy

      Für anonym ist es für mich zu spät. Wobei ich halt auch eher ein typisches Kind der Neunziger bin, mit allen Fehlern und eher nicht der typische Schubladennationalist.

      Und ich rauche gerne Gras. Ist gut gegen die Schmerzen und schlechte Träume. Leider hatten sie beir auch eine kleine Cannabisplantage zum Eigenanbau gefunden 🙂

      Das war ich: Lest das mal, da habt ihr was zu lachen, versprochen!

      https://www.vice.com/de/article/4wpjpj/kiffen-gegen-juden-fruehrentner-wegen-volksverhetzung-angezeigt-gras-plantage-gefunden

      Alleine der Titel ist geil : Kiffen gegen Juden hahaha

      Man muss kein Naso zu sein um Juden zu hassen. Geht auch so 🙂

      Wobei der historische NS sicher nichts mit dem hollywood – NS zu tun hat so wie er von auserwählten Kinder und Frauenschändern wie den Polanskys und Weinsteins in ihren Filmen dargestellt wird.

      Vice ist auch voll das Judenblatt.

      Mit den Moslems könntest recht haben. Ich fande es ganz lustig als die Moslems vor so einem Judentempel auf Deutsch gebrüllt haben:

      “ Jude, Jude feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“

      Vor allem wissen sie auch das Ritualmorde keine Legenden sind.

      Dran drauf drüber!

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: