Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Die politisch korrekte Familie der Zukunft ist genderfluid

Wenn die politischen Ideologien des Liberalismus Gestalt annehmen: Mutter wird zum Vater, der Mann wird zur Mutter, das Kind bleibt ohne Geschlecht. Foto: Daily Record

Großbritanniens erste Mainstream konforme Familie der Zukunft ist geboren:

  • Der Vater, bei dem es sich um eine Frau und Mutter handelt, identifiziert sich als männlich und weiblich.
  • Nikki und Louise Draven aus Middlesborough lehnen die biologischen Geschlechter ab und wollen ihrem Sohn kein bestimmtes Geschlecht „zumuten“
  • Der Sohn „Star Cloud“ (4 Jahre, Name auf Deutsch: Stern-Wolke) trägt rosa Kledung, spielt mit Puppen und trägt Mädchen und Jungen Kleidung
  • Er erkennt Louise als seine Mutter an, obwohl er ihr biologischer Vater ist
  • Der Sohn betrachtet Nikki, die ihn gebar, als ihren Vater

Das genderfluide Paar bezeichnet ihren Sohn als „Person“ und nicht als spezifischen Menschen, in diesem Fall „als Sohn“. Nikki und Louise Draven aus Middlesborough wollen ihrem Sohn Star Cloud kein bestimmtes Geschlecht auferlegen, da keiner von den Eltern das Geschlecht, das ihnen bei ihrer Geburt zugesprochen wurde, angenommen hat. Sie transformierten im Laufe ihres Lebens zu glücklichen Gender-Vertretern der rot-grünen Politik.

Louise wurde als Mann geboren, aber er ist eine Frau, während Nikki als Frau geboren wurde, aber sich sowohl männlich als auch weiblich identifiziert. An einem Tag trägt sie die Kleider eines Mannes, an einem anderen Tagen trägt sie High Heels, Lippenstift und Push Up BHs.

Star sieht Louise als ihre Mutter, obwohl sie ihr biologischer Vater ist, während Nikki Papa genannt wird, obwohl sie als biologische Mutter das Kind zur Welt brachte. Die Dravens, die in einer heidnischen Zeremonie im Jahr 2012 geheiratet haben, sind vermutlich Großbritanniens erste völlig geschlechtsspezifische Familie.

revolution-Lenin-Trotsky_1920-05-20_Sverdlov_Square_original-618x415.jpg

Mama Louise und Sohn Star Cloud. Foto: Daily Mail

 

Keinem von uns wird das Geschlecht auferlegt, mit dem wir geboren wurden“, sagte Louise, 30. „Wir wollen auch nicht, dass unser Kind dadurch eingeschränkt wird. Wir sind nur eine gewöhnliche Familie, die so ist, wie sie sein will. „

Sohn Star liebt es, Make-up zu tragen, seine Nägel zu lackieren und mit Puppen zu spielen. Er trägt sowohl Mädchen als auch Jungenkleidung. Wenn er im September die Schule beginnt, wird er eine Jungenuniform tragen, dazu suchte er sich selbst eine pinke Weste und pinke Socken aus. Der Junge selbst sagt von sich, er könne als Mann oder Frau aufwachsen.

JEW-MEDIA-CONTROL-n03666zkw7etktv76ua0v8ad8i4usf7eji0b41wm6c.jpg

Siegeszug der linksliberalen Politik: Großbritanniens erste genderfluide Familie. Die Mama ist männlich, der Papa ist eine Frau. Das Kind ist geschlechterlos. Foto: Daily Mail

 

„Wir wollen ihm das Vertrauen geben, sein zu dürfen, wer immer er sein möchte – unsere Eltern haben uns diese Freiheit nicht gestattet“, sagte Nikki.

„Wir sagen nie, dass er ein Junge ist, wir sagen ihm, er kann sein, was und wer er will. Wir kaufen keine geschlechtsspezifischen Spielzeuge oder Kleider und wir lassen ihn selbst wählen, was er anziehen möchte. Rosa ist seine Lieblingsfarbe. Er liebt es, hautenge Leggings zu tragen, und wegen seines Namens liebt er Kleidung mit Sternmustern. Er liebt Barbie-Puppen, Feen und verkleidet sich gerne – aber er mag auch Spielzeug für Jungs, wie Autos. Wir benutzen die Worte“ er „und“ ihn „, seinem biologischen Geschlecht schenken wir aber keine Aufmerksamkeit.“

Nikki sagte, dass sie, obwohl sie die Mutter des Kindes ist, von Star Cloud als Vater auserwählt wurde, weil er sie „Dada“ nannte. Louise, 31, begann ein Leben als Frau zu leben, ein Jahr bevor Star geboren wurde. Sie selbst fühlte sich seit ihrem 8. Lebensjahr als Frau in einem Männerkörper.

Unbenannt

Louise (rechts) wurde als Mann geboren, aber es ist eine Frau, während Nikki als Frau geboren wurde, aber sich als männlich und weiblich beschreibt. Foto: Daily Mail

.

Die Schule von Star unterstützt seine Geschlechtsneutralität. „Sie haben gesagt, dass sie alles tun wollen, um uns zu unterstützen. Sie scheinen sehr erfreut, eine integrative Familie an ihrer Schule zu haben“, sagte Nikki. Die Familie sieht sich in der Öffentlichkeit den verwunderten Blicken der Passanten ausgesetzt. Vor zwei Wochen schrie ein Autofahrer Louise an: »Ich würde mir die Kehle aufschneiden, wenn ich so wie du aussehen würde.“

Die Familie sieht sich von den umliegenden Kindern in Stars Umgebung diskriminiert.  Er kam neulich nach Hause und sagte: „Ich kann nicht mit Puppen spielen – sie sind für Mädchen„. Wir setzten ihn nieder und erklärten, dass jeder mit Puppen spielen kann und dass es eine gute Übung ist, wenn er später der Vater eines Kindes sein wird. Er sagte: „Ich möchte nicht der Papa sein – ich möchte eine Mammi sein!

 


 

http://www.mirror.co.uk/news/real-life-stories/family-mum-daddy-dad-mummy-10978802?service=responsive

http://www.dailymail.co.uk/femail/article-4786350/Britain-s-gender-fluid-family.html

 

22 Antworten zu „Die politisch korrekte Familie der Zukunft ist genderfluid“

    • mailluca@gmx.de

      „Es geht in der Welt längst nicht mehr um Schwarz gegen weis, um Christen gegen Juden gegen Muslime, usw.
      Es ist einzig und allein „stupid vs. smart“.“
      <– Arthur Arcturus : The emotional butt plug.

      Gefällt mir

      Antwort
      • Info88

        Schicke Ausrede vom Arthur Arcturus.
        In Wirklichkeit ist es der Kampf der Juden gegen alle anderen Völker.
        Mit Hilfe des Kulturmarxismus (Klassenumstülpung, Rassenverleugnung und Geschlechtergleichschaltung) zerstört er die Volkskörper.

        Gefällt mir

      • 006

        Ach meinst du den Knirps auf dem ersten Bild zwischen den beiden … Walzen? In der Tat, in der Tat … das könnte ‚Damien‘ (Das Omen) sein. Oder ‚George‘ eben … 😥

        Gefällt mir

  1. 006

    Davon abgesehen nehme ich an, daß der Junge das Kind spätestens dann Probleme bekommen wird, wenn es in die Schule muß. Wie heißt es so schön? Kindermund tut Wahrheit kund! Und die ist fürs Subjektive meistens ausgesprochen grausam zu fühlen!! Die Kommentare der anderen Kinder zu den beiden tonnenförmigen Fettwalzen, die nicht genau wissen was sie sind oder sein wollen, möcht ich lieber nicht mal als Außenstehender hören. Aber jeder wie ers braucht… 😥

    Gefällt mir

    Antwort
    • Anna Schuster

      Ach kommen Sie, stellen Sie sich nicht so an! Mit Merkel an der Macht sitzen diese Gender – Mutanten in wenigen Jahren an deutschen Lehrpulten und den universitären Instituten, wo sie unseren Kindern ihre Intellektuellen Ideologien in die Köpfe hämmern.

      Gefällt mir

      Antwort
    • 006

      Brüller! Muß ich mir unbedingt auf ein T-Shirt applizieren… 😆

      Aber in der Tat: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und erst zwei Bilder…

      Ich glaube, das obere Bild müßte noch so richtig fett durchgestrichen sein und Falsch drunter stehen. Und unter dem unteren Bild steht dann „Richtig!“

      Das Tolle an diesen Bildgegenüberstellungen ist, daß sie unmittelbar das Empfinden stimulieren – und darüber bei denen, die noch nicht so komplett ZU sind wie das schwarz-weiße Homopaar eben über die im Empfinden hochsteigende Erfahrung aller vorhergehenden Generationen unmittelbar und unter Ausschaltung der angelernten Filter der intellektuellen Verdrehung erkennen lassen, was richtig und was falsch ist.

      Noch besser wäre es vielleicht, wenn man so eine Art ‚evolutionäre Entwicklungsreihe in Bildern‘ hätte – so wie diese – angebliche – Entwicklung vom Affen zum derzeitigen ‚Homo Verblödikus‘ über diverse Zwischenstufen. Da wären also Familien aus einer tausendjährigen Ahnenreihe zu sehen … und ganz egal, welche Klamotten sie tragen oder wie sie sonst aussehen – es wäre immer eine Kombination Mann/Weib und Kinder – und immer natürlich: gleiche Hautfarbe.

      Bis zur glücklichen Korrektur dieser offensichtlichen Fehlentwicklung ( 😆 ): Dem schwarz-weißen Homopäärechen mit Kind. Nur der Junge gefällt mir noch nicht… – da müßte noch ein bischen mit Photoshop nachgeholfen werden und eine Hälfte des Gesichtes weiß, die andere schwarz sein. Wegen der Gerechtigkeit … 😆 😆

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Gaysexist

    Diese kindermissbrauchenden Gendermonster sind nicht nur als kriminell, sondern auch als satanistisch zu qualifizieren. Was wir hier beobachten, ist nichts anderes als eine extrem zynische, weil vollkommen öffentliche Spielart des satanistisch motivierten, rituellen Kindesmissbrauchs . Im Schutzraum einer sozialkonstruktivistischen Herrschaftsideologie, genannt „Gender Mainstreaming“ dürfen sie ihre Genderpädophilie mittlerweile vor den Augen der Welt und weitgehend unbehelligt um ein Vielfaches egoistischer und destruktiver ausleben als es der altbackene, sexpädophile Missbrauch jemals könnte… Übrigens: DAS Monster. Vollkommen genderneutral! Und auch nicht ganz neu. Siehe Link, 2011.

    https://brutalist.press/posts/2536/lesbian-couple-gives-son-hormone-therapy-says-he-is-transgender-child

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    • Anna Schuster

      Wenn wir uns fragen, wie es zu dem Missbrauch der Kinder durch medikamentöse Unterstützung kam, hat Ritalin vermutlich die Hemmschwelle beseitigt. Im Grunde werden hier Kinder psychisch und physisch zerstört. Ein erschreckend hoher Anteil von Kindern wird heute mit Ritalin behandelt, wozu nun auch noch Hormone kommen. Die US-Stars leben es seit vielen Jahren vor, die Masse adaptiert es.

      Gefällt mir

      Antwort
      • Franz Maier

        Interessant, heisst das, man gibt den lieben Kleinen die tägliche Ration Ritalin und können die Kinderschänder ganz ungehindert den Penis in die lieben Kleinen einführen? Das müssen für die Kinderschänder um Volker Beck, Edathy und Co doch paradiesische Zustände sein wenn sich die Kleinen dann nicht mal mehr wehren wenn ihnen ein erwachsener Mann seinen Penis in die diversen Körperöffnungen einführt.

        PS: Sorry für die klaren Worte, aber beim Thema Kinderschänden bin ich der festen Überzeugung, dass man die Taten der Kinderschänder klar und deutlich anspricht und sich nicht mit irgendwelchem diplomatischen Geschwurbel aufhält. Das diplomatische Geschwurbel hilft nur denjenigen die über unsere Kinder herfallen.

        Gefällt mir

  3. Ganglerie

    Eine kleine Genderwahn Fabel : Da lebt der Mäuserich mit einer Henne, die wird aus Freude glatt zum Hahn. Was aus dem Ei schlüpft, man als Art nicht anerkenne, so gendert sich es durch diesen Wahn. Dann kräht auf dem Mist das Hennenmäuschen , Mama Hahn, sie wird verrückt, ein Habicht stürzt Richtung Bauernhäuschen, respektlos den Mäuserich als solchen auch verdrückt.

    Also, spiel mit der Natur nicht Schabernack , sonst steckt sie dich glatt in den Sack.

    Ganglerie

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: