Kartellmedien geben gleichgeschaltete Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2017 bekannt 

Die Webseite Wahlumfrage.de archiviert sämtliche Umfrage,- und Wahlergebnisse ab dem Jahr 2009. An den Wahlergebnissen hat sich jedoch bis heute keine nennenswerte Veränderung vollzogen. Die Illusion, ein Mitbestimmungsrecht durch Wahlen zu haben, ist nur noch zermürbend und ich hoffe, dass die Deutschen spätestens nach der Bundestagswahl 2017, wenn sich keine durchgreifenden Ergebnisse präsentieren, die Initiative ergreifen, ihre gesellschaftspolitischen Probleme jenseits der Sozialen Netzwerke auf der Straße zu lösen. Angela Merkel möchte offensichtlich aus dem Bundestag herausgetragen werden? Dann sollten wir ihr diesen Wunsch verwirklichen.

 

Ein vergleich der Wahlergebnisse von 2013 und 2017

WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlleiter hat am 23. September 2013 um 3.15 Uhr das vorläufige amtliche Ergebnis der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 bekannt gegeben.

Bei einer Wahlbeteiligung von 71,5 Prozent (2009: 70,8 Prozent) haben die

Gemäldegalerie_Alte_Meister_(Dresden)_Galeriewerk_Payne_005

aller gültigen Zweitstimmen erhalten. Der Anteil der ungültigen Zweitstimmen beträgt bei der Bundestagswahl 2013 1,3 Prozent (2009: 1,4 Prozent).

Der Anteil der ungültigen Erststimmen beträgt bei der Bundestagswahl 2013 1,6 Prozent (2009: 1,7 Prozent).

 


Aktuelle Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017 – 13.08.17

Neue Emnid Wahlumfrage (Im Auftrag der Bild am Sonntag) zur Bundestagswahl am 24. September 2017 in Deutschland:

 

1
CDU bleibt auch im Jahr 2017 stärkste Kraft, obwohl die gesamte Welt auf Angela Merkels Migrationspolitik schimpft und die ersten Länder bereits zum #GermanyBoykott aufgerufen haben.

Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 – 11.08.17

Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage (ZDF Politbarometer) zur Bundestagswahl im September 2017:

 

1
CDU/ CSU unter Angela Merkel stärker denn je.

Infratest dimap Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 – 09.08.17

Aktuelle Infratest dimap Wahlumfrage (im Auftrag des ARD DeutschlandTrends – Sonntagsfrage) zur Bundestagswahl 2017:

 

1
Nahezu keine Veränderung zu 2013.

Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 09.08.17

Neuester Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

1

 

Wie sind diese Umfrageergebnisse zu erklären? Die AfD bildet auf Facebook die stärkste Kraft, auf den Straßen, in den Restaurants, den Supermärkten und dem Internet wird über Angela Merkel geschimpft, an den Wahlprognosen spiegelt sich dieser Unmut jedoch nicht ab?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kartellmedien geben gleichgeschaltete Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2017 bekannt 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s