Darum ist Merkels finanzielle Entwicklungshilfe in Dritte Welt Länder rausgeschmissenes Geld

Hüfthohe Müllberge und Smartphones in den Händen der Kleinsten. Foto: epochtimes

Für das Haushaltsjahr 2017 stehen dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 8,541 Milliarden Euro zur Verfügung. Geld, welches Angela Merkel seit Jahren großzügig im Sumpf der Dritten Welt Länder versinkt, ohne dadurch nennenswerte positive Entwicklungen zu erreichen. Diese milliardenhohen Gelder könnte Deutschland ebenso im Backofen verfeuern. Anhand der derzeitigen zivil-gesellschaftlichen, sanitären und medizinischen Situation Sri Lankas soll diese Tatsache belegt werden.

Sri Lanka hat ein beachtliches Müllproblem. 290 Menschen starben in Sri Lanka in diesem Jahr schon an dem Denguefieber – das sind viermal so viele wie 2016. Die schleppende Müllentsorgung in der Hauptstadt Colombo sei der Grund für so viele Tote, meinen Sri Lankas Behörden.

Die Epoch times verkündet,

Offiziellen Angaben zufolge starben seit Jahresbeginn bereits 290 Menschen an dem durch Moskitos übertragenen Dengue-Virus, mehr als 100.000 steckten sich an.

Nach Angaben des Bildungsministeriums vom Montag soll wegen der beispiellosen Ausbreitung der Krankheit der Schulunterricht landesweit für vier Tage ausfallen. Zehntausende Freiwillige sollen gemeinsam mit Beamten und Soldaten die Moskito-Brutstätten rund um Schulen beseitigen.

Im Jahr 2016 hatten sich in Sri Lanka 55.000 Menschen mit dem Dengue-Virus angesteckt – in diesem Jahr wurden schon mehr als 105.000 Ansteckungen gemeldet. Etwa die Hälfte der Fälle wurde im Westen der Insel gezählt, wo sich die Hauptstadt Colombo befindet. Das Rote Kreuz kündigte an, seine Nothilfe in dem Land auszuweiten.

Beim Einsturz einer Müllkippe am Stadtrand von Colombo waren Mitte April 32 Menschen ums Leben gekommen und hunderte weitere obdachlos geworden. Die Müllkrise sei eine mögliche Quelle für die Ausbreitung der Erkrankung, weil die verrottenden Abfälle in den Straßen den Mücken ideale Brutstätten böten, sagte der Gesundheitsminister des Landes, Rajitha Senaratne, Ende Juni. (afp)

Mit Verlaub, aber offensichtlich ist die Regierung in Sri Lanke nicht in der Lage, trotz Entwicklungshilfegelder in Millionenhöhe ihren Bürgern eine Müllabfuhrt bereitzustellen. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wieso die Bevölkerung in Sri Lanke gegen diese Zustände nicht rebelliert? Hat sie kein Interesse an der Müllbeseitigung der Müllberge, die sich in ihren Straßen meterhoch stapeln und der Auslöser zahlreicher Kranker und Toter sind? Hegt der Bewohner Sri Lankas etwa ganz andere Interessen? Das mitgelieferte Foto der Epoche Times macht das Problem, an dem Sri Lanka leidet, deutlich:

GettyImages-801350458-640x427

Müllentsorgung ist Nebensache. Der Fokus liegt auf dem Smartphone. Foto: Epoche Times

Kinder spielen am Smartphone, während sich der Müll einen halben Meter neben ihnen türmt und tödliche Krankheitserreger beherbergt. Wie sind solche Fotos möglich? Ein Blick auf die Offene Entwicklungshilfe Sri Lankas zeigt eindrucksvoll, dass Millionen Entwicklungshilfegelder alleine von Deutschland in dem Land gar nichts – und wirklich gar nichts – bewirkten. In Sri Lanka gab es in den Jahren 2000 bis 2011 1245 Projekte der deutschen Entwicklungshilfe. Dabei wurden im Rahmen der ODA 454.726.651 Euro ausgegeben und bisher 420.184.092 Euro zugesagt. Auf der Liste der Empfänger deutscher Entwicklungshilfe in den letzten 10 Jahren steht Sri Lanka auf Platz 46. 

In welche Bereiche sind die 420 Millionen Steuergelder geflossen, die Merkel todesmütig in ein Land investierte, das die Grundprinzipien einer zivilisierten Nation augenscheinlich nicht verstanden hat? Der unten stehenden Grafik zufolge profitierte der Finanzsektor des Landes von Merkels Ausgaben. Hier lässt sich ein Muster erkennen. Dieser Trend lässt sich nicht nur in Griechenland und Italien beobachten, es ist eine allgemeine Tatsache, dass die Banken aller Herrenländer jährlich Gelder in Milliardenhöhe unter dem Codewort „Bankenrettung“ verschlingen und so muss die Frage gestellt werden, wer die internationalen Banken beherrscht, die das Geld der Völker dieser Erde wie unstillbar durstige Staubsauger aufsaugen?

Download

Interaktive Karte von OAD

Über 12 Millionen Euro investierte unsere Bundeskanzlerin in humanitäre Hilfe, die zuletzt aufgrund des fortwährenden Dengue-Virus- Ausbruchs als gescheitert gelten muss. Auch die Leistungen für den Katastrophenschutz müssen aufgrund der katastrophalen Lage als verschwendete Investition anerkannt werden. Wie drastisch das Versagen Sri Lankas trotz wiederholter Finanzspritzen ist, repräsentiert auch die nächste Grafik.

Hier stehen jeweils die Veränderungen von ausgewählten Indikatoren in den letzten 10 Jahren. Interessanterweise soll sich der Gesundheitsindikator Sri Lankas verbessert haben. Dramatisch! Beruft sich die OAD doch gerade auf diese positive Entwicklung und den Erfolg der Entwicklungshilfe seitens Deutschland muss sie als gescheitert angesehen werden.

Download

Indikatoren für Sri LankaFoto: OAD

Gründe für den vielschichtigen Verfall Sri Lankas

Entwicklungen müssen immer aus dem Menschen selbst, von seinem Inneren herauskommen kommen. Menschen können durch externe Kontrolle und Steuerung sowie Machtausübung nicht lebenslänglich verändert werden. Positive Änderungen müssen sich im Menschen selbst entwickeln, gleich einer Pflanze die Wurzeln schlägt und gedeiht. Da die Bevölkerung Sri Lankas ihre Prioritäten auf den Konsum und den Gebrauch von Smartphones setzt, anstatt das Land von gefährlichen Virenbrutstätten zu befreien, liegen wir richtig in der Annahme wenn wir behaupten, die sri-lankische Bevölkerung befindet sich auf einem Entwicklungsstand, der sich von dem westlichen Standard unterscheidet und offenkundig haben die Menschen dort die entscheidende Konvention noch nicht begangen, gegen die miserablen Umständen in ihrem Land vorzugehen. Diese Entscheidung müssen wir als Geldgeber tolerieren und sollten zukünftig unsere Ausgaben anderweitig verplanen.

Selbst sprechend ist Sri Lanka nur das Paradebeispiel für Länder, die entwicklungstechnisch noch in dem Bewusstwerdungsprozess stecken, einen Willen zu entwickeln, ihr Heimatland aufzuräumen. Der Etat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist im Bundeshaushalt in Einzelplan 23 veranschlagt. Für das Haushaltsjahr 2017 stehen dem BMZ 8,541 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Verteilung dieser Gelder kann der Website der BMZ entnommen werden. Das sind knapp 9 Milliarden Euro für den hohlen Zahn, die Angela Merkels Minister jährlich verplanen, aus dem Fenster werfen und im tiefen Topf der regressiven Dritte Welt Kulturen verschachern.

Warum die Dritte Welt Länder im Gegensatz zum Westen einen Rückstand in nahezu allen nationalen Bereichen aufweisen, kann wissenschaftlich nachgewiesen werden. Der Intelligenzquotient, die Hautfarbe, das Gehirnvolumen, Herkunftsland, religiöser Glaube, politische Autarkie und der Bewusstseinsstand einer Nation sind die ausschlaggebenden Faktoren, ob eine Nation von Erfolg behaftet ist oder eben – wie im Falle Sri Lankas – scheitert. Es sind eben all jene Indikatoren, die über einen agonischen oder säkularen Fortbestand einer Gesellschaft entscheiden, die uns die linksgrüne Politik als Rassismus, Rechtsextremismus, Sexismus und Faschismus auslegen möchte. Die Studien zu den benannten Faktoren können der erstellten Liste entnommen und nachgelesen werden. Lesen Sie, Wissen ist Macht!

Auflistung der Forschungsergebnisse:

  1. Kritischer IQ < 97 – Wie zivilisierte Gesellschaften beibehalten werden oder verloren gehen
  2. Multikulturalismus in der Praxis: Pruitt Igoe – Das staatlich finanzierte Integrationsprojekt, deren Bewohner sich in kürzester Zeit gegenseitig ermordeten

  3. Werden die Europäer aufgrund der Flüchtlingskrise verblöden?
  4. Wenn Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Dinge
  5. Am Scheideweg angekommen: Warum die Menschheit das bestehende System nicht überleben wird

  6. Islam und die Inzucht – schwerwiegende Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft

  7. Ein moderater Islam existiert nicht – Statistik beweist, dass 42% der Muslime in Frankreich bereit sind, sich auf der Stelle für Allah in die Luft zu sprengen

  8. Siegeszug der Dummheit: IQ der westlichen Nationen fiel dramatisch ab, als der Prozentsatz der weißen Menschen schrumpfte 

  9. The Bell Curve: Fundamentale Intelligenzdifferenzen zwischen Schwarzen und weißen Menschen


Anna Schuster, Herausgeberin des Anna Schuster Blogs

 

 

Advertisements

3 Antworten zu „Darum ist Merkels finanzielle Entwicklungshilfe in Dritte Welt Länder rausgeschmissenes Geld“

  1. Es wird Zeit

    Ein weiterer Fakt ist doch auch, dass mit westlicher „Entwicklungshilfe“ entstandene Projekte und Objekte kontinuierlich durch letztlich ebenfalls westliche Waffen immer wieder kurz und klein gebombt werden. Und danach wird’s wieder „entwicklungshilfeaufgebaut“ – um danach wiederum in Grund und Boden geschossen zu werden. Das zeigt sehr deutlich:

    BEIDES ist ein Bombengeschäft:

    – Rüstung
    – Entwicklungshilfe

    BEIDES letztlich bezahlt durch westliche Steuerzahler.

    Wie lange lassen sich diese eigentlich diesen Irrsinn noch gefallen??

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Tanja

    … und an die Entwicklungsgelder sind hinten herum Bedingungen geknüpft > in welche Richtungen sie fließen müssen und so manchesmal steht bereits der Händler oder … in den Startlöchern, die man dem Land zuvor anempfohlen hat …
    Euer Bericht ist leicht verfärbt. Nicht vergessen: Das Geld regiert die Welt (natürlich die hinter dem Geld stehen). Oder bestimmst du, was mit Deinen Steuergelder geschieht? ???????
    … und Smartphone sind nun einmal hervorragende Kontroll- und Manipulationsobjekte, von der Ablenkung vom eigenen Elend ganz zu schweigen. AUS DIESEM Grund werden sie doch in jedem Land so gezielt gefördert. Vielleicht sogar von Entwicklungsgeldern – weiß mann’s?

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: