Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Karma wirkt: Gehirntumor bei John Mc Cain diagnostiziert

Diagnose für John McCain: Gehirntumor. Foto: Destination Creation

Das Jahr 2017 scheint das „Schicksalsjahr“ der bösen Buben zu sein. Zwei Todesfälle und eine Krebs-Diagnose verzeichneten wir bereits. Wird die Weltbühne von den Schurken und Bösewichten befreit, damit Platz für neue friedliebende Protagonisten und eine neue Ära des Friedens und der Menschlichkeit entsteht?

Wenn Karma, die ausgleichende Gerechtigkeit zurückschlägt, dann liest sich das folgendermaßen: Der frühere US-Präsidentschaftskandidat und republikanische Senator John McCain leidet an einem Hirntumor.

asas4.jpg

Fotocollage

Konkret verstehen wir unter Karma die Ernte dessen, was wir gesät haben. Wer Nächstenliebe und Freundlichkeit aussendet, wird dieses zurück erlangen. Wer eine hässliche Seele voller Boshaftigkeit besitzt, wird eben diese Saat ernten Karma ist ein Gesetz von Ursache und Wirkung und niemand wird verschont. John Mc Cain, der den jüngsten Giftgasangriff auf Syrien befahl, darf die Früchte seines Feldes nun ernten. John Mc Cain, der Drohnen und Tod in die muslimischen Länder brachte, hat seine Rechnung selbst geschrieben. So wie Du erntest, hast du gesät und so wie du säst, wirst du ernten. Göttliche Vergeltung für McCains teuflische Taten: Als der 80 Jährige letzten Freitag wegen eines 5 cm großen Blutgerinnsels oberhalb des linken Auges operiert wurde, entdeckten die Ärzte in Arizona einen Tumor im Gehirn des US-Senators. Die Größe des Blutgerinnsels ist beachtlich. 5 cm überragt die Größe eines Golfballs.

mccain-blood-clot-golf-ball-618x412

Mc Cain: 5 cm großes Blutgerinsel entfernt. Ärzte entdecken einen Tumor im Gehirn des Republikaners. Foto: Dailystormer

CNN bezeichnet den Hirnturmor als sehr aggressiv. Ein Augenbrauen-Einschnitt ist keine komplizierte Sache, erklärte der Neurochirurg Dr. Sanjay Gupta. Der Knochen wurde geöffnet, um Zugang zum Gehirn zu bekommen, erklärte Gupta gegenüber CNN. Aber die Lage des Blutgerinnsels könnte auf Schlimmeres hinweisen. „Die Operation scheint gut verlaufen zu sein, aber bei Senator McCain wurde bereits im Jahr 2000 ein maligne Melanom in diesem Bereich entdeckt“, sagte Gupta. Maligne Melanom ist ein schwarzer Hautkrebs, der häufig im Bereich des Auges auftritt.

Die Diagnose im Jahr 2000 war nicht McCains einzige Erfahrung von Hautkrebs. Er hatte zuvor drei andere bösartige Melanome entfernt, auf der linken Schulter, am linken Arm und an der linken Nasenwand (entfernt 1993, 2000 und 2002). Alle wurden als harmlos erklärt, da sie nicht invasiv waren und nur die oberste Hautschicht befallen war.


Mit Material von dailystormer

Anna Schuster

5 Antworten zu „Karma wirkt: Gehirntumor bei John Mc Cain diagnostiziert“

  1. jacky

    Vielleicht kann man bald einige Wohltäter durchixen.
    2015 traf Victoria Nuland („Fuck the EU“) ein nur einmal publizierter Schlaganfall und Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein ist in 2015 an Lympdrüsenkrebs erkrankt.

    Gefällt mir

    Antwort
    • 006

      … und Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein ist in 2015 an Lympdrüsenkrebs erkrankt.

      In echt? Also falls ‚ja‘, dann müßte ich wohl kommentieren: This ist Gods own work! 😆 😆 😆

      Gefällt mir

      Antwort
  2. L.Bagusch

    Eigentlich erfreue mich nicht wenn Menschen dermaßen erkranken, aber Mc Cain sieht nur aus wie ein Mensch, er ist ein Minusmensch und hat viel Tod und Elend auf diesem Planeten gebracht.
    Er ist eine rücksichtslose und bösartige Kreatur und mit sowas habe ich kein Mitleid, das wäre Fehl am Platze.
    Leider gibt es noch genug solcher Minusmenschen die seinen Platz einnehmen werden, das Böse stirb nunmal nicht aus, das zeigt ja schon den Werdegang der Menschheit.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: