Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Europa im Naziwahn: Jetzt hat es die Schlümpfe erwischt 

Sind die Schlümpfe rassistisch und ausländerfeindlich? Foto: Toggo 

Der kollektiven Geisteskrankheit in unserem Land – auch Naziwahn genannt –  an der erfahrungsgemäß die politisch korrekte Spaßgesellschaft erkrankt ist, sind bereits zahlreiche harmlose Kinderserien, Speisekarten und Kinderlieder zum Opfer gefallen. Dem Negerkönig bei Pippi Langstrumpf wurde ein politisch korrekter Name verpasst, der Osterhase wurde aus Rücksichtnahme gegenüber Muslimen in Sitzhase umgeschrieben, das Spiel „Cowboy und Indianer“ wird von staatstreuen Zeitgenossen mit einer extra Dosis Ritalin vergolten und die leckere Mohrenkopfsüßspeise nennt sich nun Schaumkuss. Vor dem Naziwahn ist niemand sicher, die Wahrheitsbewegung ist sich dessen längst bewusst. Nun haben die schlimmen Vorwürfe auch die harmlose Kinderserie „Die Schlümpfe“ erwischt.

Verbirgt sich hinter der harmlosen Kinderserie in Wirklichkeit eine rassistische Botschaft? Ein französischer Autor ist davon überzeugt. Seine Theorie besagt, dass die kleinen blauen Wesen in Wirklichkeit Rassisten und Nazis seien. Das hatte unter anderem der französische Autor Antoine Buéno in seinem Buch „Le Petit Livre Bleu“ behauptet.

Die Schlümpfe sind eine aus Belgien stammende Fernsehserie, in der die homogenrassig-blauen Schlümpfe sich gegen die böse Hakennase Gargamel zur Wehr setzen.

Die Serie enthält viele Anspielungen an den Ku Klux Klan, die da wären:

  • Alle Schlümpfe tragen weiße Kapuzen, wie die unteren Mitglieder des KKK.
  • Papaschlumpf trägt als Anführer eine rote Mütze, wie die Anführer des KKK.
  • Alle Schlümpfe sind reinrassig blau und unterscheiden sich lediglich durch ihre Eigenschaften.
  • Es gibt nur eine Quotenschlumpfine, die dem typischen traditionalistischen KKK (Küche, Kinder, Kirche) Verhaltensmuster folgt.
  • Die Schlümpfe vollziehen typische KKK Rituale, wie das Feiern um ein Feuer.
  • Gargamel ist der übergroße Feind der Schlümpfe, der nach typischem Rassistenklischee ein mit Hakennase ausgestatteter Schwarzmagier ist.
  • Gargamel ist ein jüdischer Name.
  • Gargamels Katze heißt Azrael (ursprünglich Uriel), benannt nach dem Todesengel. Egal welchen von den Namen man nimmt, sie kommen aus der jüdischen Mythologie. Auffällig ist auch, dass nur ein geringer Unterschied zum Wort Israel besteht.

Die Autorin möchte auch noch darauf aufmerksam machen, dass die bunte Welt der Schlümpfe mit nur einem einzigen blonden Geschöpf (Schlumpfine) patriarchalisch und somit frauenfeindlich und sexistisch aufgebaut ist. Der Paketschlumpf mit den explosiven Geschenken könnte als Moslem gedeutet werden, der gelegentlich seine Zeitgenossen in die Luft sprengt. Somit wäre der Anklage noch Rassismus gegen Anhänger des Islams hinzuzufügen. Ist bloß zu hoffen, dass die wuseligen kleinen Waldbewohner nicht eines Tages aus dem Fernseher springen und ihren Rassismus und Sexismus im Land verbreiten.

Mit Material von Chip.de und de.verschwörungstheorien

Die Redaktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: