Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Islamisches Indien: Geistig behinderte Frau von muslimischem Mob aus Männern entblößt, rasiert und getötet

Ausgezogen und an einen Traktor gefesselt. Muslimische Inder freuen sich im Hintergrund

Von einem Mob aus muslimischen Männern gedemütigt, bevor sie einen schrecklichen Tod erlitten hat: Die geistig behinderte Frau wird von den indischen Dorfbewohnern entblößt, rasiert und gelyncht, nachdem sie beschuldigt wurde, ein Kind gestohlen zu haben.

  • Die geistig behinderte Otera Bibi, 42 Jahre alt, wanderte zu einem nahe gelegenen Dorf in Westbengalen
  • Einheimische dachten, sie sei gekommen, um „Kinder zu stehlen“, band sie an einen Traktor, zogen sie aus und schlugen sie
  • Otera versuchte, ihre Unschuld zu protestieren, aber die Zuschauer wollten ihr nicht glauben und hatten viel Freude an der Folter
  • Die bengalische Polizei brachte Otera zum Krankenhaus in Jangipur, aber sie starb an ihren Verletzungen
  • Die Polizei nahm die Dorfbewohner für die Befragung in Gewahrsam, aber keiner der Männer wurde verhaftet

Dieser Vorfall ist lediglich eine weitere Hinrichtung der zahlreichen Mob-Tötungen gegen Frauen die das Land infiziert haben.

Die Mehrheit der Bevölkerung Westbengalens sind Hindus. Nach der Volkszählung 2011 machen sie 75 Prozent der Einwohner des Bundesstaates aus. Daneben gibt es eine große muslimische Minderheit von 27 Prozent. Nach Jammu und Kashmir und Assam hat Westbengalen den dritthöchsten muslimischen Bevölkerungsanteil aller indischen Bundesstaaten. In absoluten Zahlen beherbergt Westbengalen mit fast 25 Millionen Muslimen nach Uttar Pradesh die zweitgrößte muslimische Population Indiens.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Fotos zeigen den schrecklichen Moment, in dem eine Frau an einen Traktor gebunden und von einem Mob aus muslimischen Männern zu Tode geprügelt wird – nachdem sie beschuldigt wurde, ein Kind-Kidnapper zu sein. Die geistig behinderte Otera Bibi, 42, hatte in einem Dorf bei ihren Eltern gelebt, bevor sie von ihrem Haus zu einem nahe gelegenen Dorf in Westbengalen, Indien, am vergangenen Dienstag wanderte.

Otera blieb bei einer hölzernen Hütte des örtlichen Dorfbewohners Dilip Ghosh stehen. Dieser hatte Angst, dass sie versucht, seine zehnjährige Tochter zu kidnappen. Ein wütender Mob aus muslimischen Männern stürzte sich daraufhin auf Otera. Sie band sie an einen Traktor und attackierte sie drei Stunden lang mit Stöcken und schmissen Steine auf die Frau. Die einheimischen Muslime zerrissen ihre Kleider und rasierten ihr den Kopf und schlugen sie mehrere Stunden gnadenlos, berichtete der Zeugen aus dem Dorf Mithipur-Panagarh. Manche Männer filmten Videos.

Obwohl Otera ihre Unschuld verkündete, schlugen die Barbaren weiterhin auf sie ein und freuten sich über die Foltermethoden, wie den Fotos zu entnehmen ist. Die Polizei kam später am Nachmittag und brachte Otera nach Jangipur Sub-Abteilung in das Krankenhaus, aber sie starb an ihren Verletzungen nach dem Angriff in dem Murshidabad Bezirk. Die Polizei Mukesh sagte: „Ein Mob schlug die Frau in den Tod aufgrund eines Gerüchts, dass sie versucht haben soll, Kinder aus dem Dorf zu stehlen. Wir haben begonnen, den Mordfall zu untersuchen. Wir versuchen, die Leute zu identifizieren, die an dem Mord beteiligt waren, als auch diejenigen, die das Gerücht verbreiten.“ Die Polizei verhaftete mehrere Dorfbewohner für die Befragung, aber bisher wurde niemand verurteilt.

Die Dorfbewohner glaubten, dass Otera eine Kind-Entführer sei, da nach einem ähnlichen Vorfall im letzten Monat ein Kind aus der Nachbarschaft verschwand.Aber Oteras Ehemann dass eine Frau „geistig behindert“ war.

Werden wir diese Inquisitionen schon bald in Deutschland erleben? Und wo bleibt der Aufschrei der europäischen Feministinnen gegen diesen Frauenhass? Befinden sich diese etwa noch an den Bahnhöfen oder in Flüchtlingsunterkünften und begrüßen/ helfen muslimischen Flüchtlingen?


Mit Material von dailymail

21 Antworten zu „Islamisches Indien: Geistig behinderte Frau von muslimischem Mob aus Männern entblößt, rasiert und getötet“

  1. Chris

    Und das ist nur EIN unvorstellbar widerwärtiges Beispiel, das tagtäglich auf unserem Planeten passiert!!
    Es ist nicht mehr zu ertragen……!!!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    • Anna Schuster

      In „ihren Ländern“ (den muslimischen Ländern) mag ich diese Verhältnisse v o r e r s t akzeptieren, aber in meinem eigenen Land haben diese Verhältnisse und Menschen nichts verloren! Bis zur letzten Maus, alle wieder raus!

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      • Chris

        Nein Anna, in keinem Land dieser Erde sollten wir derartiges Verhalten akzeptieren!! Wenn diese Barbarei nicht weltweit ausgemerzt wird, werden wir sie nie los…

        Gefällt 1 Person

  2. Chris Gold

    Ja,…wir sind eine sehr zivilisierte Menschheit. Ein weiteres Beispiel, weshalb Religionen der Ursprung allen Übels sind.

    Gefällt mir

    Antwort
    • 006

      Ein weiteres Beispiel, weshalb Religionen der Ursprung allen Übels sind.

      Wir hatten große Bereiche der Welt, wo die Religion ein Dreivierteljahrhundert abgeschafft war. Nach allem was mir bekannt ist, hat das keineswegs zu einer Besserung der Verhältnisse geführt. Davon abgesehen bezieht sich das obige Beispiel nicht auf alle Religionen, sondern einmal mehr auf die EINZIG wahre Friedensreligion: Islam! 😥

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Chris Gold

    Sorry, ich vergaß zu erwähnen, dass unser Land mit solchen Fachkräften zurzeit geflutet wird. Und das ist fakt und kein fake.

    Gefällt mir

    Antwort
      • Anna Schuster

        Ich werde diesbezüglich noch einen Beitrag schreiben. Fakt ist, dass die westliche Welt auf dem Sterbebett liegt. Was wird wohl geschehen, wenn unser Finanzsystem kollabiert, die USA untergehen und die mit Migranten zugeschütteten europäischen Länder bankrott gehen? Keine Arbeitsplätze, keine Kohle, welcher Flüchtling möchte unter diesen Umständen noch länger im Ex-Schlaraffenland leben?

        Gefällt 2 Personen

  4. Adhi

    Indien ist ein Drecksland! Nur durchgeknallte Esoterikspinner gehen in dieses unterentwickelte Barbarenland.
    Ran an den Feind, Bomben auf Indien!

    Gefällt mir

    Antwort
    • allesfurdenlurch

      Jedes Land soll tuen und lassen was es will, nur die Menschen selber können von innen Veränderungen bewirken.
      Uns gehen die Angelegenheiten anderer Länder nichts an.

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Katarina Freitag

    Das Müsste ich mal in Deutschland sehen , das die Dreck Schweine einen Behinderten An machen ! Das würde der nicht über leben! Ich mache da keine Unterschied ob Einwandre Oder Deutsche bei mir ! Über lebt dann keine , wer einen Behinderten an macht!

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Annalu

    @Adhi, Indien ist ein sehr schönes Land. Ich war war 2999 dort und ich bin kein Esoteriker.Es ist ein sehr armes Land, auch arm an Bildung. Das ist das Problem. Ich habe nur sehr freundliche und einfache Menschen kennengelernt. Es ist die Bildung und das Kastensysthem, beides muß beseitigt werden. In Indien sind es aber die Hindu, welche gegen die Moslems gewaltsam vorgehen.
    Annalu

    Gefällt mir

    Antwort
  7. Tom

    Die Kreaturen haben offensichtlich viel Freude daran, einen Menschen zu töten. Jeder Einzelne von den Bastarden hat den Tod verdient. Doch die wissen ganz genau, dass sie hier mit Teddys und Luftballons begrüßt werden. Wir wissen ja „Kein Mensch ist illegal“ und ähnlicher Blödsinn aus dem linksgrünen Lager.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: