Vier lustige Fakten über Mohammed und den Islam

Willkommen zu dem Beitrag über lustige Islamische Fakte. Bisher haben wir gelernt, dass sich Mohammed beim Pinkeln hinhockte. dass er seinen Anhängern mit der Hölle drohte, wenn sie sich nicht ebenfalls beim Pinkeln hinsetzten und dass er seine Anhänger davor warnte, dass ihnen Satan beim Stehpissen in ihre Ohren pinkeln würde. Mohammeds Leidenschaft für das Pinkeln geht weiter, wenn wir uns der muslimischen Lösung gegen Bauchschmerzen zuwenden:

Sunan an-Nasai, Nr. 307: 

Es wurde von Anas bin Malik erzählt, dass ein paar Beduinen aus Urainah zum Propheten kamen und Muslime wurden, aber das Klima von Al-Madinah bekam ihnen nicht ihre Haut wurde gelb und ihre Mägen schwollen auf. Der Prophet Allahs – Mohammed – schickte sie zu einigen hochschwangeren Kamelen und sagte ihnen, sie sollen deren Milch und Urin trinken, bis sie sich erholt hätten. Danach töteten die Beduinen den Kamelhirten und trieben die Kamele davon. Sie verließen den Islam. Der Botschafter Allahs schickte ihnen Leute hinterher und sie wurden zurück gebracht. Ihre Hände und Füße wurden abgeschnitten und die Augen wurden mit brennenden Nägeln ausgebrannt. Der Kommandant der Gläubigen „Abdul-Malik“, fragte Anas – als er ihm die Geschichte erzählte – „wurden sie bestraft für Kufr (Unglauben) oder für Sünde? Er sagte: „Für Kufr“.

Hier sind drei lustige Punkte über diese Geschichte, die du dir merken kannst:

  1. Mohammeds Heilmittel auf Krankheiten war das Trinken von Kamel-Urin

Warum verschreiben heutige Mediziner kein Kamelurin gegen Magenschmerzen? Weil Kamelurin bei Magenschmerzen nicht hilft. Dennoch hindert das muslimische Händler nicht daran, Kamelurin als Medizin zu verkaufen. Einer der Händler wurde dabei erwischt, wie er sein eigenes Urin als Kamelurin verkaufte.  Stell dir vor wie viel Kamelurin über die Jahrhunderte von der muslimischen Gemeinschaft konsumiert wurde. Und all das nur, weil Mohammed es empfahl.

kamelurin-im-jemen-ein-getrank-1413292794088
Hilft seit Jahrtausenden nicht gegen Magenschmerzen, wird trotzdem von Muslimen getrunken: Kamelurin.

2. Islams glaubwürdigste Quelle erklärt, dass die Muslime, die den Kamelurin tranken, den Islam verließen, die Kamele vertrieben und den Kamelhirten ermordeten

Und all das taten sie, nachdem der Kamelurin sie geheilt hatte. Aber ist das wirklich glaubhaft? Warum sollten sie den Islam verlassen und wütend werden, nachdem sie auf Mohammeds Ratschlag gehört hatten und geheilt wurden? Ist es nicht wahrscheinlicher, dass sie den Kamelurin tranken und noch kranker wurden, sie gemerkt haben, dass Mohammed ein falscher Prophet ist, der sie dazu brachte, Kamelurin zu trinken und sie deshalb den Islam verließen und Mohammeds Kamele in einem Anfall von Wut vertrieben?

3. Mohammed ließ ihnen die Hände und Füße abschneiden und ihre Augen mit heißen Nägeln ausbrennen

Danach wurden die Männer und Frauen in der Wüste zum Sterben gelassen, Wasser wurde ihnen verweigert. Einer von ihnen biss in den Boden vor Durst. Muslime behaupten oft, dass diese Apostaten gefoltert, verstümmelt und sterben gelassen wurden, weil sie Mohammeds Kamelhirten ermordet hätten. Aber Anas, der diese Geschichte überlieferte, wurde explizit befragt, ob sie wegen einer Sünde oder wegen Kufr – der Rückkehr zum Unglauben – gefoltert, verstümmelt und sterben gelassen wurden. Anas sagte, dass sie wegen Kufr gefoltert, verstümmelt und sterben gelassen wurden.

Willkommen zum Islam, die Religion, die dir empfiehlt, Kamelurin zu trinken und dich dann, wenn du davon noch kranker wirst und dich entschließt, die Religion zu verlassen, deine Hände und Füße abgeschnitten, deine Augen mit heißen Nägeln ausgebrannt werden und man dich in der Wüste dem Sterben überlässt, sodass du vor Durst in den Boden beißt. 


Quelle

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vier lustige Fakten über Mohammed und den Islam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s