Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Erneute False Flag in London: Geheimdienste brennen Hochhaus ab

Die Khasarische Mafia, alias die Globale Elite  versteht ihre fortschreitende historische Niederlage immer noch nicht und unternimmt schon wieder fanatische Versuche, den 3. Weltkrieg loszutreten, berichten verschiedene Quellen übereinstimmend. Die Khasarische Mafia hat die Menschheit, oder zumindest den Westen, für Tausende von Jahren beherrscht und hält in Japan, Israel, Saudi Arabien, Teilen von Europa und in einem Teil der US-Machtelite immer noch an der Herrschaft fest. Trotzdem hat sich das Zünglein an der Waage der Weltmacht jetzt endgültig gegen sie eingestellt. Darum, weil sie ihre Niederlage vor Augen haben, versuchen sie angestrengt, den 3. Weltkrieg in der Ukraine, dem Mittleren Osten oder Nord-Korea anzufangen, um an der Macht zu  bleiben und so ihren Plan auszuführen, 90% der Menschheit auszulöschen.

Die Devise des Mossad „Durch Irreführung ist Krieg zu haben“ hatte die Geschichte vom Jungen, der „Wolf!“ schrie, nicht berücksichtigt. Sie haben so viel gelogen und betrogen, dass ihnen niemand mehr irgendetwas glaubt. Darum floppen auch ihre Falsch-Flaggen-Anschläge trotz hysterischer Schlagzeilen immer sofort. Für die Wahlen in Groß-Britannien hatten die Falsch-Flaggen-Anschläge in London das Gegenteil ihres beabsichtigten Effekts zur Folge, weil sich Wähler von der konservativen Premierministerin Theresa May abwandten. May ist jetzt gezwungen, sich der kreationistisch-fundamentalen DUP (Democratic Unionist Party) zuzuwenden, um an der Macht zu bleiben. Die Medien der Khasaren versuchen, ihren Rückschlag als Sieg gegen den Brexit darzustellen. Doch Mays Gegner, Labour-Führer Jeremy Corbyn, erntete bei denselben Khasarischen Medien 75% negative Schlagzeilen, weil er solche Dinge wie die Wahrheit über den 11. September 2001 ans Licht bringen will.

Grenfell Tower London, vor und nach dem Brand/ Foto RT Deutsch

In diesem Zusammenhang ist vermutlich auch der Großbrand in einem Londoner Hochhaus zu betrachten, der die Kette der False Flag Terroranschläge in London fortsetzt. In einem 24 stöckigen Wohngebäude in West London brach in der Nacht zum Mittwoch ein Großbrand in einem modernen Hochhaus aus. Berichten zufolge sollen sich noch Menschen in dem Gebäude befinden. In den sozialen Netzwerken beschrieben Augenzeugen die Hilferufe der eingeschlossenen Bewohner des Gebäudes. Wenn Großbrände in modernen und technisch fortgeschrittenen Gebäuden komplett in Flammen aufgehen, wie es bei dem Gebäude „Grenfell Tower“, das sich an der Latimer Strasse in Nord Kensington befindet und 120 Wohneinheiten umfasst, der Fall ist, ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% davon auszugehen, dass da sich um eine absichtliche Brandlegung handelt.

gfghfh

Grenfell Tower, London

Die Feuermelder würden sofort Alarm schlagen und die Feuerwehr binnen Minuten ausrücken und die Etage löschen. Wird in einem einstöckigen Kindergarten unabsichtlich beim Brötchen backen der Rauchmelder ausgelöst, dauert es keine 15 min und die Feuerwehr steht ausgerückt und einsatzbereit in der Küche und löscht den Brand. An dem technolgisierten Gebäude würde bei einem gewöhnlichen Kurzschluss oder Brandunfall ebenso kein großer Schaden entstehen. Das Gebäude wurde 1972 erbaut und erfüllt alle notwendigen Sicherheitsstandarts. Der Brand erstreckt sich vom 2. Bis in das oberste Stockwerk. 200 Feuerwehrleute sollen mit 40 Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz sein. Das Feuer soll im vierten Stock durch ein defektes Haushaltsgerät ausgebrochen sein. Wer tatsächlich glaubt, ein hochtechnologisiertes Gebäude könne anhand eines direkten Haushaltsgerätes lichterloh abbrennen, der glaubt auch die Geschichte mit dem Storch. Hier ist von einen Anschlag durch Geheimdienste auszugehen, die das Feuer in mehreren Stockwerken geplant legten und systematisch abbrannten. Es ist zu überlegen, ob die Feuermelder im Voraus abgeschaltet wurden. Angst und Panik sind das Ziel dieser Anschläge. Die Intensität dieser False Flag Events sind erstaunlich, man versucht ganz offensichtlich, einen 3. Weltkrieg über das Knie zu brechen.
Beachtlich ist auch die Symbolik dieser Fälle Flag Anschläge: Ein Kind soll am Fenster zu sehen gewesen sein, während das Feuer tobte. Kinderopfer spielten auch bei den Anschlag in Manchester auf einem Kinderkonzert eine große Rolle. Das Opfern von Kindern ist ein altes Ritual der Khasarischen Mafia und wird seit römischer Zeit praktiziert.

 

Quelle: RT DeutschFulford

3 Antworten zu „Erneute False Flag in London: Geheimdienste brennen Hochhaus ab“

  1. gunst01

    23 Stockwerke , Adresse W11, Termin 10 Tage vor Johanni und exakt 4 Meilen westlich des Freemason Hall.deuten auf einen geplanten Vorfall.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: