Nie wieder Grün! 10 groteske Zitate der Grünen

Um Euch einen Eindruck zu geben, welche tiefen Weisheiten die Grünen in ihrer allumfassenden geistigen Dekadenz bereits von sich gegeben haben, kommt hier ein „Best of der Grünen-Zitate“:

 

10. „Die Kategorien ‚Mann‘ und ‚Frau‘ sind soziale Konstrukte, doch das Bild der Zweigeschlechtlichkeit wird der Realität nicht gerecht.“

Wer: unbekannt (Online-Posting)

Wann: 2013, im Zuge der Queeren-Resoultion

Wo: Auf der verlinkten Domain auf der Seite der Grünen Jugend

Quelle

So geht der Text weiter:

Wir verstehen einen Menschen nicht als eine Person, die ihr Leben lang einer Geschlechtsidentität als Mann oder Frau ausgesetzt ist. Unser Ziel ist es eine Gesellschaft so zu prägen, dass sich jede_r frei entscheiden kann, welche Geschlechtsidentität sie_er einnehmen möchte.

 

9. „Wenn das so weitergeht mit der tatsächlich um sich greifenden Islamophobie, wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.“

Wer: Alexander van der Bellen

Wann: 25.4. 2017

Wo: Wien, Diskussionsrunde im Haus der Europäischen Union

Quelle

 

8. „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“

Wer: Claudia Roth

Wann: 5. Oktober 2004

Wo: in der „Münchner Runde“ im BR

Quelle

 

7. „Minarette gehören künftig zum Alltag. Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen. Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft.“

Wer: Çigdem Akkaya, stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien,

Wo: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Wann: 27. März 2002

Quelle

 

6. „Wir wollen, dass ganz Deutschland islamisch wird. Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Wer: Cem Özdemir

Wo: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose

Wann: Nicht überliefert

Quelle

 

Nie wieder Grüne 017

 

5. „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

Wer: Joschka Fischer

Wo: Pflasterstrand 1982, S. 7

Wann: Mai 1999

Quelle

 

4. “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

Wer: Cem Özdemir

Wo: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch)

Wann: abgedruckt im Focus am 14.9.98

Quelle

 

3. „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

Wer: Jürgen Trittin

Wo: Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Seite 6

Wann: 02.01.2005

Quelle

 

2. Gesetz gegen Kinderehen ist „populistisch“ und ein „Verstoß gegen internationales Recht“

Wer: Katja Keul

Wann:Neue Osnabrücker Zeitung

Wo: Veröffentlicht am 1. Juni 2017

Quelle

Die Grünen-Rechtspolitikerin Katja Keul kritisierte den Gesetzesentwurf zur Bekämpfung der Kinderehen als „populistisch“ und „Verstoß gegen internationales Recht“.

In einem niederländischen Wiki wird ziemlich widerlich für Sex mit Kindern und dessen Freigabe geworben. Dort ist zu lesen:

Children’s Sexual Organs Have Not Yet Fully Developed, It Will Permanently Hurt Them

First of all child porn isn’t just fucking, naked pictures of a child and a child and an adult making out in a sensual manner also constitutes to child porn. But pertaining to sex, of course it’s a fact that children are typically small and when faces with an adult’s cock would have their sexual organs fucking up literally. But regardless, if a child still consents he should have the rights to do it. Similar to how adults can take a knife and chop off their balls to show loyalty to a religious cult. Keep in mind, you as a caring parent who would probably be the biggest influence to your child’s life for the first eight years or so, can enlighten him on how dangerous an adult’s cock can be. So if your child consents to have an adult fuck him in the ass and his ass is permanently punctured, and afterwards he regrets it, that’s not the fault of child pornography, that’s more the fault of bad parenting.

Kurz gesagt: Wenn beim Kinderficken die Kinder aufreißen, dann haben die Eltern das Kind eben nicht richtig erzogen. Die Eltern sind schuld, das Kind selbst ist schuld, nur der Täter, der ist nicht schuld. Der kann ja nix dafür, meinen sie. Zu jung gibt’s für die Grünen also nicht, sondern nur zu eng. Dieses Thema führt uns auch direkt zu Platz 1 der absurdesten Grünen-Zitate:

 

1. „Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich.“

Wer: Volker Beck

Wo: Manuskript aus dem Schwulenreferat der grünen Bundestagsfraktion

Wann: 1988

Quelle

Volker, der nicht zuletzt aufgrund seiner Drogenskandale aus dem Rennen ist, fordert hier ganz offen die Straffreiheit für Pädophile, die sich an unter 12- Jährigen vergehen,

 

IMG-20170601-WA0007

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: