Die Vertreter des Systems mutieren zu Wendehälsen

Das System steht kurz vor dem Kollaps und wer diesen Fakt nicht erkennt, der leidet vermutlich an geistiger Blindheit. Die Menschen sind in diesen Tagen blinder denn je, da ihr Bewusstsein lediglich einen winzigen Teil der Realität hergibt. Unsere Feinde leben nämlich in einer Bewusstseinsstufe, in der ihr Glauben das Vorhandensein eines von Individuum unabhängigen kollektiven Unterbewusstsein schlecht leugnet. Aus diesem Grund erkennen Sie die Entwicklungen und großräumigen Veränderungen nicht. Jede Beobachtung jenseits ihrer eigenen Bewusstseinsstufe werten sie somit  als realitätsfremd, verträumt, als Hirngespinst oder Fanatismus. Dabei sind es diese Menschen, ich nenne sie „die Söhne der Finsternis“, die in diesen Tagen von trübem Pessimismus, ermüdenden Depressionen und einem phantasielosen Leben geplagt sind. Sie sehen entweder eine große, breite Wand mit Namen „Islam“ vor ihrer Haustüre stehen, oder aber die im Bundestag sitzende geifernde Front der Anti-Demokraten, die per Blitz – Maßnahmen die Meinungsfreiheit kurz vor dem Zusammenbruch des Systems beeinträchtigen  möchte oder mit einem vergifteten Koalitionspaket kurz vor den Bundestagswahlen die Freiheit und den Wohlstand der Bürger noch einmal versuchen, massiv zu beschneiden.  Diese Maßnahmen der Mächtigen und ihren Vasallenpolitikern machen nur Sinn, wenn man die Motivation dahinter betrachtet. Ich behaupte, den Schergen und Verbrechern im Bundestag vergeht in diesen Tagen das Lachen ganz gehörig.  

FB_IMG_1496600508170

SPD Darmstadt lässt tief Blicken

In den letzten 80 Jahren sah sich unsere Regierung noch nie so heftig  unter Druck gesetzt. Hat man sich vor 10 Jahren noch über die Weltmacht USA negativ geäußert, blickten einen leere Augen an, während es heute gesellschaftlich akzeptiert ist, dass uns die USA nicht ausschließlich mit Burgern und einer Cola bereicherte. Das Bewusstsein der Menschen hat sich bereits geändert und es wird sich in den folgenden Jahren noch weiter entwickeln.

Besondere Freude bereitet es mir, den Herrschaften aus der Politik, den Journalisten und dem Mainstream beim Winden und Wenden zuzusehen, was daran liegt, dass die Menschen in den Sozialen Netzwerken auf die Fehltritte der Eliten und ihren Vertreten mittlerweile  besonders achten und menschenfeindliche Äußerungen binnen weniger Stunden durch sämtliche Sozialen Netzwerke gejagt werden. Ein Beispiel ist der jüngste Fauxpas der SPD Darmstadt, die am 3.6.2017 folgenden Tweet twitterten:

FB_IMG_1496600440227

Foto: Die Gutmenschenkeule reloaded

Bereits einen Tag später verbreitete sich diese diskriminierende Äußerung gegenüber einer Volksgruppe (Identitären) wie ein Lauffeuer über die Sozialen Plattformen und die SPD versucht derweilen zurück zu rudern. Wie wirkungsvoll die Arbeit tausender Wahrheitssucher ist, zeigt die Reaktion der SPD auf die Verbreitung ihres Tweets:  Sie ist seit heute Mittag damit beschäftigt, kritische Kommentare ihrer eigenen Wähler in einer Löschorgie unter dem Etikett des „HateSpeech“ zu radieren. Der gute alte „Fake – News-Knüppel“ zieht nicht nur gegen die aufkommenden Friedensrebellen, die mit wahrheitstreuen Informationen das babylonische Lügengerüst demontieren, dieser Knüppel wird nun auch für die eigenen Fehltritte eingesetzt!

Die Sozialen Netzwerke sind dafür geschaffen worden, die Lügen der Systemlinge und Volksverräter zu zerstören. Guttenberg hatte seine Druckmaschine, Martin Luther hatte seinen Thesenanschlag, Hans Scholls hatte seine Flugblätter und wir haben das Internet!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: