Anna Schuster Blog für eine neue Welt

Buntmenschen-Logik: An Terroranschlägen sind Islamkritiker schuld

„Kenne Deinen Feind“ ist ein altbewährtes Sprichwort und die Anzahl der Gegenspieler der vernünftigen Menschen mit Licht und Verstand war noch nie so hoch, wie in diesen Tagen. Zum einen wären da kriminelle Migranten, korrupte Politiker, die die Länder bewußt mit Asylinvasoren fluten und die Bilderberger/Globale Elite, die die Kriege in den muslimischen Ländern verursachen. Der wohl gefährlichste Feind jedoch sitzt in unmittelbarer Nachbarschaft, er nennt sich Neofaschist, auch Buntmensch, Linksextremist oder Multikulti – Vertreter.
Spitzt man die Ohren und lauscht den sog. „Asylbefürwortern“ und Islamapologeten, stößt man immer wieder auf die Aussage, „wenn die Integration scheitert, sind die Rechten schuld“ oder „der Hass der Rechten begünstigt die Terroranschläge von Islamisten“, „Terroranschläge im Westen  sind eine Folgereaktion vom Hass der Europäer“. Ganz davon abgesehen, dass Terroranschläge mit nichts auf dieser Welt gerechtfertigt sind, sollen nach der (Nicht-) Logik der Willkommensjubler auch die Terroranschläge in den islamischen Ländern dem Hass der Westler entsprungen sein? Das macht wenig Sinn.

Neben dem Fehlen von Allgemeinbildung und einem intellektuellen Geist, der es ihnen nicht ermöglicht, simple Zusammenhänge zu begreifen, fällt auch die Polemik auf, mit denen die Buntmenschen gegen Kritiker vorgehen. Diese Menschen aus Deiner direkten oder indirekten Nachbarschaft, kennen keine Grenzen und sie sind die wahren Feinde Deutschlands.

20170526_143149

Screenshot Antifa

Es sind jene orientierungslosen Jugendlichen, aus den primär universitären Reihen, die ein gewaltätiges Vorgehen gegen politische Gegner auszeichnet. Der Begriff Demokratie ist ihnen fremd und auch von der demokratischen Meinungsfreiheit ist das Gedankengut dieser Jugendlichen meilenweit entfernt. Es sind Anti – Demokraten und Neofaschisten die im Deckmantel des Sozialdemokraten und Anti-Faschisten die gleichen Erfolgsstrategien an den Tag legen, wie die Schergen und Blockwarten der vergangenen Tage.

Hass und Gewalt gegen Andersgläubige sähen alleine diese Menschen, wenn sie den weißen Menschen auf allen Ebenen diskriminieren. Ihre Waffe ist der Rassismus gegen Weiße und sie sind damit durchaus erfolgreich. Diese Menschen, die für eine offene Diskussion im Sinne einer deutschen Diskussionskultur keine Argumente für ihre kruden Thesen und Ideologien finden, bespitzeln ihre Zeitgenossen und setzen selbst ihre Freizeit für die Flutung Deutschlands mit kriminellen Migranten ein.

09.04.17 - 1

Zahnloser Linker: Ein mildes Exemplar der Kultur – Rassisten

Islam und Neofaschisten – Was beide verbindet

  • Beiden gemeinsam, der Religion des Friedens und der linksextremen Buntmenschenfront sind Ideologien, die auf Gewalt, anstatt auf Liebe setzen.
  • Hass und Zerstören sind ihre Götter, mit denen sie gegen Ungläubige oder Andersdenkende vorgehen.
  • Beide wollen die einzelnen europäischen Nationalstaaten deinstallieren und durch ein universales Grundkonzept ersetzen. Die einen durch einen Eroberungsfeldzug, die anderen durch eine paneuropäische-kulturrelativierende Einheitsagena
  • Beide tolerieren nur ihre eigene Sichtweise, während sie bei Kritik stets die Opferrolle einnehmen und pausenlos von ihren Mitmenschen Toleranz einfordern.
  • Die Religion des Friedens und der NeoFaschismus leiden an einem Werteverfall und sittenlosem Verhalten. Drogen, Alkohol und Sex sind die Götzen der einen, die anderen bevorzugen die Unterdrückung der Frau, die Misshandlung von Kindern und sie favorisieren Eroberungsstrategien aus dem Tierreich.
  • Beide leugnen die Wissenschaften aus Ignoranz und setzen auf religiöse oder gegenderte Ideologien, anstelle sich der Logik zu nähern.
  • Moralische Werte sind ihnen fremd, sie leben und wünschen sich die totale Anarchie bzw. barbarische Zustände. Intellektualität, Aufklärung, Diskussionen und Informationen verabscheuen sie.
724

Antifa, die Linksextremen wünschen sich den Tod Deutschlands herbei.

  • Friedliche Proteste sind ihnen fremd, beide setzen auf (brutale) Gewalt zur Durchsetzung ihrer Ziele
  • Beide wünschen den Christen und weißen Menschen den Tod.
  • Die Anhänger beider Ideologien sind absolut kritikresistent und intolerant gegen Ungleiche, aufgrund der geistigen Degeneration durch religiöse oder neoliberale Ideologien ist es unmöglich, unterschiedliche Standpunkte in einer Diskussion auszudiskutieren.
  • Beide sind die Feinde der Demokratie, die Feinde der Meinungsfreiheit und die Zerstörer der kulturellen Vielfalt.
  • Ein ausgeprägtes Opfersyndrom prägen beide Parteien.
  • Sie kriminalisieren nur zu gerne ihre Gegner
  • Durch ihr Wirken zerstören sie die Vielfalt der Kulturen, da die Anhänger des islamischen Kulturkreises schlichtweg eine 10 fache Geburtenrate an den Tag legen, als die Einheimischen der europäischen Nationalstaaten und die anderen den Volkstod der Europäer begrüßen.
  • Beiden ist dieser schleichende Genozid der Europäischen Völker bewusst und der Gedanke eines grauen Einheitsbreis verschafft ihnen glänzende Augen
  • Beide Anhänger weisen klare Anzeichen von Geisteskrankheiten auf.
  • Die Ideologien beider basieren auf Vaterhass. Die Neofaschisten der Neuzeit tolerieren kein Patriarchat, während der Prophet der anderen wie Paulus von Vaterhass geprägt ist.

________

Quelle Screenshot AntiFa: SharingFOCUS

Redaktion Schlüsselkindblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: